Auf ein Wort 77 mal Vergebung

Autor/Autorin

  • Christof Haverkamp

Es gibt Aufforderungen in der Bibel, die finde ich richtig hart und ganz schwer zu erfüllen. Zum Beispiel die Aufforderung von Jesus, wenn es um Vergebung geht. Petrus fragt ihn, wie oft er jemandem vergeben soll. Und macht gleich selbst einen Vorschlag: sieben Mal. Hört sich erst mal nach ziemlich viel an: siebenmal vergeben. Und irgendwann ist ja auch bei jedem die Geduld endgültig erschöpft.

Aber nein, Jesus verlangt sogar noch eine elffache Steigerung bei der Vergebung: Nicht sieben Mal, sondern siebenundsiebzig Mal sollst du vergeben. Das ist schon fast unendlich viel. Kann ich das überhaupt schaffen? Die Antwort von Jesus zeigt jedenfalls: Verzeihung ist ihm enorm wichtig. So wichtig, dass er hier keine Kompromisse eingehen will.

Wer schon mal seelische Verletzungen erlitten hat, der weiß, dass die Schmerzen lange nachwirken können: monatelang, jahrelang, ja sogar ein Leben lang. Wenn man uns das zugefügt hat, überlegen wir, wie wir darauf reagieren. Damit uns jemand nicht noch einmal beleidigt, erniedrigt, demütigt.

Nicht selten fressen wir dann unsere Wut in uns hinein. Aber ganz ehrlich: Tut uns, tut mir das wirklich gut? Ganz sicher nicht. Es gibt Menschen, die werden sogar krank davon, die bekommen dann Magenleiden oder Herzkrankheiten.

Zwar klingt es hart, wenn Jesus fordert, einem Menschen nicht weniger als siebenundsiebzig Mal zu verzeihen. Aber Jesus ist ein Menschenkenner, nicht einer, der uns schaden will. Er weiß, was er verlangt, und er weiß: Das hilft mir selbst. Denn es kann befreiend wirken – als eine Befreiung vom Hass. Er selbst hat es vorgelebt: Als er unschuldig sein Kreuz tragen musste, hat er gesagt: Vater, vergib ihnen.

Vergebung gelingt wohl auch nur, wenn wir uns eines bewusst machen: dass wir selbst uns oft genug an anderen Menschen versündigt haben. Das verdrängen wir nur all zu gern. Wir zeigen lieber mit dem Finger auf andere und nicht auf uns selbst. Daher ist es wichtig, dass wir uns klar machen, wie Gott handelt: Er vergibt jedem von uns. Und zwar unendlich oft. Mehr als siebenundsiebzig Mal

Dieses Thema im Programm: 17. September 2023, 7:40 Uhr

Bremen Eins Livestream & aktuelle Sendung.

Der Mittag mit Dirk Böhling

Der Mittag
Der Mittag
  • Der Mittag