Auf ein Wort Wilder Hausrüttler

Autor/Autorin

  • Jeannette Querfurth

"Wilder Hausrüttler" - So heißt das Monstrum. "Das klingt ja niedlich", sagt meine Freundin. Aber niedlich ist so ziemlich das letzte Wort, das mir dazu einfallen würde. Ein "wilder Hausrüttler" ist ein Blitz der stärksten Kategorie. Genau so einer ist in der letzten Woche direkt bei unserem Haus eingeschlagen. Um 3:30 Uhr nachts.

Ich bin allein zu Haus in dieser Nacht. Lauter Donner und prasselnder Starkregen haben mich geweckt. Gerade gehe ich über den Flur, um nachzusehen, ob Sturm und Regen auf der Terrasse Schaden hinterlassen. Da kracht es. Ein Knall wie ein gewaltiger Peitschenhieb auf das Haus. Im selben Moment ist alles stockdunkel. Ich stehe wie erstarrt. Da steigt mir auch schon Schmorgeruch in die Nase. Zum Glück weiß ich, wo die Taschenlampen liegen. Nur ein paar Schritte entfernt. Habe sie schnell gegriffen. Ich leuchte herum, versuche herauszukriegen, wo es schmort. Habe Angst, dass es anfängt zu brennen.

Ich rufe ich die Feuerwehr. Schnell springe ich in Jeans und Sweatshirt, schnappe den verstörten Hund und warte in der offenen Haustür. Nach ein paar Minuten ist der erste Einsatzwagen da. Schließlich sind es vier. Die Feuerwehrleute gehen dem Schmorgeruch nach, kontrollieren Haus und Dachboden.

Sie gehen sorgsam noch einmal alles mit der Wärmebildkamera ab, um mögliche Funken und Brandherde zu orten. Und der Brandmeister nimmt sich die Zeit, um mich zu beruhigen. Der Blitz hat die Telefondose aus der Wand geschleudert. Router und mein Laptop sind verschmort. Daher der Geruch. Weitere Brandherde gibt es zum Glück nicht. Ich bin den Feuerwehrleuten für ihre Hilfe und Umsicht dankbar. So tröstlich, dass es sie gibt.

Die Hälfte der Feuerwehrleute bei uns waren von der Freiwilligen Feuerwehr. Ehrenamtliche aus unserem Ort. Sie stehen bei Alarm mitten in der Nacht auf, um Menschen in Not zu helfen. Zum Beispiel auch einer verschreckten Nachbarin, bei der nach einem Blitzschlag Schmorgeruch durchs Haus zieht. "Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit" ist ein Leitspruch der freiwilligen Feuerwehr. Sie sind Tag und Nacht da, wenn Hilfe nötig ist. Packen an, helfen – und trösten. Für mich war das in dieser gruseligen Nacht ganz praktische Nächstenliebe. Herzlichen Dank noch einmal dafür!

Gott sei Dank gibt es die Feuerwehr, wenn ein Wilder Hausrüttler das Haus und die Bewohnerin erschüttert.

Dieses Thema im Programm: 6. August 2023, 7:40 Uhr

Bremen Eins Livestream & aktuelle Sendung.

Der Sonntagabend mit Till Kohlwes

Der Sonntagabend

Jetzt läuft:

Poison Every Rose Has Its Thorn
  • Jetzt läuft:

    Poison Every Rose Has Its Thorn