Auf ein Wort Ein Jahr Krieg

Der 24. Februar 2022 hat Andreas Hamburg tief erschüttert. An diesem Tag griffen russische Truppen sein Heimatland an. Andreas Hamburg kommt ursprünglich aus der Ukraine und ist jetzt Pastor in der evangelischen St. Markus Kirchengemeinde in Bremen. Der Krieg, der macht ihn heute noch fassungslos.

Er sagt: "Mit kommt es so vor wie vor einem Jahr. Ich kann es immer noch nicht fassen. Ich bin immer noch entsetzt, dass es überhaupt möglich geworden ist, dass ein Krieg in Europa in diesem Ausmaß wieder stattfindet. Ich kann es nicht fassen. Ich bin einfach sprachlos."

Das hat ihn allerdings nicht daran gehindert, was zu tun. Schon kurz nach dem russischen Überfall haben er, Unterstützer und Spender den ersten LKW-Hilfstransport in die Ukraine organisiert. Es folgten viele weitere Transporte und auch Geldspenden.

Andreas Hamburg sagt: "Wir haben tatsächlich jetzt die Grenze von über einer halben Million Euro überschritten, und wir haben schon ca. 35 LKW auf den Weg gebracht. Oder eine ganz tolle Aktion ist es zu Weihnachten gewesen mit 12.000 Geschenken für die ukrainischen Kinder. Das hat unser Herz auf jeden Fall sehr erwärmt zu sehen, dass man auch in diesen düsteren Zeiten auch ein Lächeln auf die Gesichter der Kinder in der Ukraine zaubern kann."

Dürfen wir aus Deutschland auch Waffen in die Ukraine liefern? Für Christen eine schwierige Frage. Pastor Andreas Hamburg macht es sich nicht leicht. Er zitiert Martin Luther, der vor einer schwierigen Entscheidung gesagt hat: Sündige tapfer, aber glaube noch tapferer.

Andreas Hamburg sagt: "Ich glaube tatsächlich nicht, dass man so eindeutig sagen kann, was das Richtige in der Situation ist. Aus meiner Sicht kann ich einem wehrlosen Volk es nicht entsagen, dass ich Hilfe zukommen lasse. Und Hilfe in Gestalt von Bonbons wäre sicher fehl am Platz. Und von daher kann ich sagen, dass ich Waffenlieferungen nachvollziehen kann. Und in dieser Situation sehe ich keine anderen Möglichkeiten."

Jetzt am Freitag, das ist der Jahrestag des russischen Angriffs auf die Ukraine, gibt es im Bremer Dom um 17.00 Uhr eine Friedensandacht, mit Andreas Hamburg. Dabei sein wird auch Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte.

Dieses Thema im Programm: 19. Februar 2023, 7:45 Uhr

Bremen Eins Livestream & aktuelle Sendung.

Der Mittag mit Ansgar Langhorst

Der Mittag

Jetzt läuft:

Robbie Williams Supreme
  • Jetzt läuft:

    Robbie Williams Supreme