Grüner wird's nicht Pflanzen umtopfen

Autor/Autorin

  • Melanie Öhlenbach

Das Frühjahr ist ideal, um Kübelpflanzen umzutopfen. Welche Topfgröße passend ist und wie Sie beim Umtopfen vorgehen: Melanie Öhlenbach gibt Tipps.

Mehrere Pflanzen werden umgetopft.
Bild: Imago | Shotshop
Mehrere Pflanzen werden umgetopft.

Pflanzen umtopfen

Das Frühjahr ist ideal, um Kübelpflanzen umzutopfen. Welche Topfgröße passend ist und wie Sie beim Umtopfen vorgehen: Melanie Öhlenbach gibt Tipps.

Bild: Imago | Shotshop

Woran erkenne ich, dass ich eine Pflanzen umtopfen muss?

Wachsen unten oder oben aus dem Topf Wurzeln heraus oder ist kaum noch Substrat vorhanden, braucht die Pflanze ein größeres Zuhause. Bei alter Erde ist ein Austausch ratsam, wenn sie keine Nährstoffe mehr enthält und kein Wasser mehr speichern kann. Auch bei frisch gekauften Pflanzen sowie Pflanzen, deren Erde zum Beispiel mit Trauermücken befallen ist, ist Umtopfen empfehlenswert.

Wie groß muss der neue Topf sein?

Ist ein neuer Topf nötig, sollte er nicht zu groß sein: Empfohlen wird grundsätzlich ein Abstand von 2 bis 3 cm zwischen Wurzelballen und Rand. Achten Sie darauf, dass der Topf ein Loch im Boden hat, durch das Gießwasser abfließen und Sauerstoff an die Wurzeln gelangen kann.

Muss ich jedes Jahr umtopfen?

Das kommt auf die Pflanze und die Kulturbedingungen an. Auch die Qualität der Erde spielt eine Rolle. Ältere Pflanzen wachsen tendenziell langsamer als jüngere, müssen daher grundsätzlich seltener umgetopft werden. Manchmal genügt es bei ihnen auch, die alte Erde oberflächlich zu ersetzen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Vormittag, 3. März 2023, 11:05 Uhr

Bremen Eins Livestream & aktuelle Sendung.

Grüße und Musik mit Ansgar Langhorst

Grüße und Musik

Jetzt läuft:

Mike Oldfield & Roger Chapman Shadow On The Wall
  • Jetzt läuft:

    Mike Oldfield & Roger Chapman Shadow On The Wall