Jetzt läuft:

Wheatus Teenage Dirtbag
  • Jetzt läuft:

    Wheatus Teenage Dirtbag
  • Davor lief:

  • Um> 23:55 Uhr lief: Juanes La Camisa Negra
  • Um> 23:50 Uhr lief: Electric Light Orchestra Mr. Blue Sky
  • Um> 23:45 Uhr lief: Toto Africa
  • Um> 23:41 Uhr lief: Lenny Kravitz Johnny Cash
  • Um> 23:37 Uhr lief: Tommy James & The Shondells Mony Mony
  • Um> 23:33 Uhr lief: Madonna Holiday
  • Um> 23:25 Uhr lief: Alphaville Sounds Like A Melody
  • Um> 23:21 Uhr lief: Seal Love's Divine
  • Um> 23:19 Uhr lief: Stills & Nash Crosby Just A Song Before I Go
  • Um> 23:15 Uhr lief: Murray Head One Night In Bangkok

Nachtprogramm

Grüner wird's nicht Von Kartoffeln und anderen giftigen Pflanzen

Autor/Autorin

  • Melanie Öhlenbach

Die Kartoffel ist die Giftpflanze des Jahres 2022. Melanie Öhlenbach erklärt, was die Pflanze giftig macht und stellt weitere giftige Pflanzen im Garten vor.

Kartoffelpflanze
Bild: Imago | blickwinkel
Kartoffelpflanze

Grüner wird's nicht: Von Kartoffeln und anderen giftigen Pflanzen

Die Kartoffel ist die Giftpflanze des Jahres 2022. Melanie Öhlenbach erklärt, was die Pflanze giftig macht und stellt weitere giftige Pflanzen im Garten vor.

Bild: Imago | blickwinkel

Was ist an der Kartoffel giftig?

Laut dem Botanischen Sondergarten Wandsbek, der jedes Jahr die Giftpflanze des Jahres kürt, sind „alle grünen Pflanzenteile, Früchte und gekeimten Knollen stark giftig. Problematisch sind die Alkaloide Solanin und Chaconin. Sie können unter anderem Durchfall, Erbrechen, Atemnot und Lähmungen hervorrufen und schlimmstenfalls sogar tödlich sein.

Welche Giftpflanzen gibt es noch im Garten?

Eine Menge – und oft ist uns das nicht bewusst. Neben der Kartoffel enthalten zum Beispiel unreife Tomaten, Petersiliensamen, grüne Bohnen und Apfelkerne Giftstoffe. Bekannte giftige Zierpflanzen und Gehölze sind Eibe, Eisenhut, Fingerhut, Goldregen, Herbstzeitlose, Lebensbaum, Maiglöckchen, Pfaffenhütchen und Schneeball. Aber auch Christrose, Feuerbohne, Kirschlorbeer, Klatschmohn, Narzisse, Rhododendron und Tulpe sind giftig. Das Bundesinstitut für Risikobewertung hat eine Liste herausgegeben mit Pflanzen, die für kleine Kinder ein Risiko darstellen können. Dennoch ist das Wissen, was giftig ist und was nicht, wohl der beste Schutz vor Vergiftungen.

Was tun bei Vergiftungen?

Gehen Sie sofort zum Arzt. Bei Vergiftungen oder einem Verdacht können Sie den Giftnotruf kontaktieren. Das Giftinformationszentrum-Nord in Göttingen ist für Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein zuständig.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Vormittag, 29. Juli 2022, 11:05 Uhr