Jetzt läuft:

Herbert Grönemeyer Flugzeuge Im Bauch
  • Jetzt läuft:

    Herbert Grönemeyer Flugzeuge Im Bauch
  • Davor lief:

  • Um> 12:04 Uhr lief: Gloria Gaynor Never Can Say Goodbye
  • Um> 11:56 Uhr lief: Europe The Final Countdown
  • Um> 11:53 Uhr lief: Van McCoy The Hustle
  • Um> 11:49 Uhr lief: Sarah Connor Skin On Skin
  • Um> 11:44 Uhr lief: Wham! Last Christmas
  • Um> 11:41 Uhr lief: Blondie One Way Or Another
  • Um> 11:35 Uhr lief: Milow How Love Works
  • Um> 11:31 Uhr lief: Mr. Mister Kyrie
  • Um> 11:26 Uhr lief: The Doobie Brothers Long Train Runnin'

Das Wochenende aus Bremerhaven mit Ansgar Langhorst

Die größten Alben aller Zeiten Thriller – Jahrhundertalbum voller Hits

Autor

40 Jahre "Thriller": Das erfolgreichste Album aller Zeiten feiert Jubiläum. Ende November 1982 veröffentlichte Michael Jackson diese legendäre Platte, die sich oft verkaufte wie keine andere. Die Schätzungen liegen zwischen 65 Millionen und 110 Millionen. Sieben ausgekoppelte Singles wurden zu Top-Ten-Hits.

Albumcover Michael Jackson - Thriller
Albumcover: Michael Jackson - Thriller Bild: Epic Records
Albumcover Michael Jackson - Thriller
Albumcover: Michael Jackson - Thriller

Die größten Alben aller Zeiten: Michael Jackson - Thriller

40 Jahre „Thriller“: Das erfolgreichste Album aller Zeiten feiert Jubiläum. Ende November 1982 veröffentlichte Michael Jackson diese legendäre Platte, die sich oft verkaufte wie keine andere.

Bild: Epic Records

Darum ist "Thriller“ eines der größten Alben aller Zeiten

Die Verkaufszahlen sprechen bei diesem Album eine klare Sprache. Aber wie kam "Thriller“ denn 1982/83 eigentlich bei den Kritikern an? Was schrieben Journalisten über Michael Jacksons berühmtestes Album? 

Die Zeit:

Das Album überrascht den Hörer mit Humor. Thriller ist eine Platte voller Spielzeug, sie klingt nach Geisterbahn, Schmonzette und Kindergeburtstag zugleich. Michael Jackson inszeniert sich als gefühlvoller Lover ("Baby Be Mine"), harter Straßenjunge ("Beat It") oder vom Großstadt-Blues geplagter Stalker ("Human Nature").

Der Spiegel:

"Thriller" hat tatsächlich die Barrieren zwischen schwarzen Pop-Künstlern und weißem Publikum geschleift. Die Platte hat Medieninteresse und Kaufkraft auf Musiker wie Prince oder Whitney Houston gelenkt; Funk, Soul und später HipHop konnten endlich zu echten Mainstream-Kräften werden - so lange sie bestimmte Erwartungen erfüllten.

New York Times:

In der Welt des Pop gibt es einmal Michael Jackson – und ansonsten alle anderen.

Rolling Stone: 

"Billie Jean“ – Jackson bastelte den süchtig machenden Groove zu Hause auf dem Drumcomputer und bekam den grandiosen Gesang tatsächlich in einem Take hin. "Ich wusste gleich, dass das ein großer Hit wird, schon als ich den Song schrieb, weil ich so total vertieft dabei war“, sagte er. Wie vertieft? Er dachte unterwegs in seinem Rolls-Royce auf dem Ventura Boulevard in Kalifornien über "Billie Jean“ nach – und merkte gar nicht, dass sein Wagen brannte.

Gut zu wissen

Bild aus dem Musikvideo zu Thriller von Michael Jackson
Bild: Imago | Allstar

"Beat It“, "Billie Jean“ – und wie sie alle heißen. Die Musik des Albums, die zahlreichen Hits, jeder hat sie noch im Ohr. Genauso unvergessen aber ist der Videoclip zum Titelsong "Thriller“. Ein echter Meilenstein in der Geschichte des Musikvideos. Im Januar 1984 hatte "Thriller“ Premiere im deutschen Fernsehen. Die damals populärste Musiksendung "Formel 1“ präsentierte das 14 Minuten lange Video im dritten Programm. Exklusiv und ungeschnitten. Es durfte aber aus Jugendschutzgründen erst nach 22 Uhr gezeigt werden. Begründung der Medienwächter: Zu gruselig für das Vorabendprogramm.

In dem Video ist zu sehen, wie Michael Jackson dichte Haare auf den Händen wachsen und er sich nach und nach in einen Werwolf verwandelt. Höhepunkt des Videos: Der Tanz der Zombies auf einem Friedhof. "Blues Brothers“-Regisseur John Landis hat hier wirklich ganze Arbeit geleistet, dazu kommt die fiese Stimme des Horror-Darstellers Vincent Price. 1984 war das schon ziemlich spektakulär.  Übrigens: "See You Next Wednesday“, sagt Price im Film, den sich Michael und seine Freundin im Kino ansehen. Später ist dieser Satz mit Blut auf einer Wand geschrieben zu sehen. Ein Running Gag bei Landis – er wird in jedem seiner Filme verwendet.

Michael Jackson "Thriller"
Epic Records
VÖ: 30. November 1982

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Vormittag, 24. November 2022, 11:45 Uhr