Die größten Alben aller Zeiten Das "Grüne Album" der Kinks: Vom Flop zum Klassiker

Autor

Damals ein Flop, heute ein Klassiker: "The Kinks are the Village Green Preservation Society" ist eines der unterschätztesten Alben des Jahres 1968. Zum 60-jährigen Jubiläum der Kinks deshalb eine angemessene Würdigung: "Die größten Alben aller Zeiten" – Bernd Schleßelmann über das "Village Green"-Album der Kinks.

Albumcover The Kinks - The Kinks Are the Village Green Preservation Society
Bild: Bmg/Sanctuary (Warner)
Albumcover The Kinks - The Kinks Are the Village Green Preservation Society

Die größten Alben aller Zeiten: The Kinks - The Kinks are the Village Green Preservation Society

Damals ein Flop, heute ein Klassiker: "The Kinks are the Village Green Preservation Society" ist eines der unterschätztesten Alben des Jahres 1968. Zum 60-jährigen Jubiläum der Kinks deshalb eine angemessene Würdigung.

Bild: Bmg/Sanctuary (Warner)

Darum ist das "Village Green"-Album der Kinks eines der größten Alben aller Zeiten

Das klingt alles so herrlich unbeschwert. Wenn man Songs wie "Mr. Songbird" oder "Monica" hört, möchte man sofort mitpfeifen. Und "Big Sky" oder "Sitting On The Riverside" – da atmet man doch gleich frische Luft ein. In diesen Songs spiegelt sich das beschauliche englische Landleben wider. Ray Davies als stiller Beobachter und Naturbursche? Natürlich nicht. Hinter der Fassade der eingängigen Pop-Melodien verbirgt sich viel Sarkasmus. Denn Davies macht sich über das Leben der Kleinbürger und Spießer lustig.
"The Kinks Are the Village Green Preservation Society" wurde am 22. November 1968 veröffentlicht – und damit am gleichen Tag wie das legendäre "Weiße Album" der Beatles. Zwei Wochen später erschien auch noch das Stones-Album "Beggars Banquet". Zwischen diesen beiden Album-Klassikern wurde die Kinks-Platte regelrecht zerrieben. Es verschwand sofort in der Versenkung und erreichte ausgerechnet in Großbritannien, der Heimat der Band, noch nicht einmal die Top 100. Aber "der erfolgreichste Flop aller Zeiten", wie Ray Davies sein Album selbst nannte, ist längst in der Meisterklasse der Sixties-Alben angekommen.

The Kinks
Bild: Avalon.red

Gut zu wissen

Das ist etwas für echte Fans: Zum 50-jährigen Jubiläum des Albums wurde vor fünf Jahren eine Deluxe-Edition veröffentlicht. Darauf finden sich alternative Versionen der Album-Tracks und unveröffentlichte Stücke, darunter auch der "Time Song". Den spielten die Kinks 1973 im Theatre Royal an der Dury Lane im Londoner Westend zum Eintritt Großbritanniens in die damalige EG. Ray Davies erinnert sich: "Ich beschloss, das Lied als Warnung zu benutzen, dass die Zeit für das alte britische Empire knapp wird." The Kinks nahmen den Song ein paar Wochen später auf - und dann geriet er in Vergessenheit.

Das Deluxe-Boxset bietet neben fünf CDs, einer Doppel-LP, einer weiteren LP und drei Singles noch ein 52-seitiges Buch. Darin sind ausführliche Infos zu den Songs und zur Geschichte des Albums und außerdem Interviews und Fotos enthalten. Also das volle Kinks-Paket. Macht sich bestimmt auch gut unter dem Weihnachtsbaum.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Vormittag, 21. Dezember 2023, 11:45 Uhr

Bremen Eins Livestream & aktuelle Sendung.

Der Nachmittag mit Janine Horsch

Der Nachmittag

Jetzt läuft:

Ricky Martin Livin' La Vida Loca
  • Jetzt läuft:

    Ricky Martin Livin' La Vida Loca