Jetzt läuft:

The Rolling Stones Start Me Up
  • Als nächstes läuft:

  • Um 16:12 Uhr läuft: Depeche Mode Enjoy The Silence
  • Jetzt läuft:

    The Rolling Stones Start Me Up
  • Davor lief:

  • Um> 15:51 Uhr lief: Cutting Crew I'Ve Been In Love Before
  • Um> 15:47 Uhr lief: Lionel Richie Hello
  • Um> 15:43 Uhr lief: Abba Angel Eyes
  • Um> 15:38 Uhr lief: BILLY IDOL Eyes Without A Face
  • Um> 15:34 Uhr lief: Ina Müller Ich Halt Die Luft An
  • Um> 15:32 Uhr lief: Jackie Wilson Higher And Higher
  • Um> 15:26 Uhr lief: Robbie Williams Rock Dj
  • Um> 15:23 Uhr lief: Styx Boat On The River
  • Um> 15:20 Uhr lief: The Cars You Might Think

Der Nachmittag mit Jörn Albrecht

Die größten Alben aller Zeiten Michael Jackson – Bad

Autor

"Bad" war das Album danach. Das Album nach "Thriller", das sich so oft verkaufte wie kein anderes. Michael Jackson stand also unter Druck. Und die Fans mussten lange warten. 1987 – fünf Jahre nach "Thriller" – war es soweit. Bernd Schleßelmann über "Bad".

Albumcover: Michael Jackson - Bad
Albumcover: Michael Jackson - Bad Bild: Epc (Sony Bmg)

Die größten Alben aller Zeiten: Michael Jackson – Bad

"Bad" war das Album danach. Das Album nach "Thriller", das sich so oft verkaufte wie kein anderes. Michael Jackson stand also unter Druck.

Audio vom 17. September 2020
Albumcover: Michael Jackson - Bad
Albumcover: Michael Jackson - Bad Bild: Epc (Sony Bmg)

Zoff mit Quincy

Michael Jackson auf der Bühne am 13. November 1988 in Los Angeles.
Michael Jackson auf seiner "Bad World Tour" 1988 in Los Angeles. Bild: DPA | AP Images/Alan Greth

"Bad" war das dritte und letzte Michael Jackson-Album, das von Quincy Jones produziert wurde. Bei den Aufnahmen ging es allerdings nicht immer harmonisch zu – es gab häufiger Streit. In seiner Autobiographie "Moonwalker" schrieb Michael Jackson dazu: "Quincy hört zu und macht Verbesserungsvorschläge. Er sagt: Michael, du solltest das und das anders machen und ich mache es anders. Wenn wir miteinander streiten, geht es meistens um Neuerungen, technische Neuentwicklungen. Ich sage: Hör zu, Quincy, die Musik verändert sich die ganze Zeit. Ich will den neusten Drum-Sound, den es gibt. Ich will über das Neueste hinausgehen."

Nicht nur die Technik, auch zwei Songs sorgten für Streit zwischen den beiden Perfektionisten. Michael Jackson wollte sein eigenes Stück "Streetwalker" anstelle von "Another Part Of Me" mit auf das Album haben. Hier konnte er sich allerdings nicht gegen seinen Produzenten durchsetzen. Unstimmigkeiten gab es auch bei "Smooth Criminal". Auch den lehnte Quincy Jones ab. Aber Jackson blieb hartnäckig. Der Song wurde als siebte Single ausgekoppelt und erreichte Platz sieben in den US-Charts.

"Bad" ohne Prince

Es war nicht nur Konkurrenz, es war Rivalität. Michael Jackson und Prince – zwei Karrieren, zwei Superstars, zwei Egos. Beide veröffentlichten 1987 ihre neuen Alben. Und dann sollte es auch noch ein mit Spannung erwartetes Duett der Musiker geben. Während der Aufnahmen zu "Sign O‘ The Times" erhielt Prince einen Telefonanruf von Quincy Jones. Er fragte, ob Prince zusammen mit Michael Jackson den Titelsong zu dessen Album "Bad" singen wolle. Doch Prince lehnte ab.

Toningenieurin Susan Rogers erinnert sich: "Prince war begeistert, dass er gefragt worden war, aber er sagte zu mir: ‚Ich mach‘ halt solches Zeug nicht." Prince sollte die Zeile "Your butt is mine" in Richtung Michael Jackson singen, der sich wiederum für den Rest des Liedes zum Helden aufplustern würde. Beide hörten sich den Song bei einem Meeting an. Und für Prince war klar: "Der Song ist so stark, das wird auch ohne mich ein Megahit." Außerdem sollten die Rivalen gemeinsam im Musikvideo zu "Bad" auftreten. Doch auch das wollte Prince nicht. Stattdessen bot er an, den Song "Wouldn’t You Love To Love Me?" zum Album beizusteuern. Das aber wiederum lehnte Michael Jackson ab.


Michael Jackson: "Bad"
VÖ: 31. August 1987
Epic/Sony
ASIN : B00002643V

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Vormittag, 1. Oktober 2020, 11:45 Uhr