Die größten Alben aller Zeiten Steely Dan: Jede Note pure Perfektion

Autoren

Keine andere Band war in den 70ern so cool und elegant wie Steely Dan. Ihr Sound war ausgefeilt bis zur absoluten Perfektion. Am erfolgreichsten waren sie 1977/78 mit "Aja". "Die größten Alben aller Zeiten" – Lutz Hanker über "Aja".

Cover: Steely Dan, Aja, MCA (1977)
Bild: MCA

Darum zählt "Aja" für Beat-Club-Moderator Lutz Hanker zu den größten Alben aller Zeiten

Waren Steely Dan jemals eine richtige Band? Vielleicht noch ganz am Anfang. Aber spätestens seit dem Album "Pretzel Logic" 1974 hatten Donald Fagen und Walter Becker das alleinige Kommando. Eine "Two-Men-Show" mit hochkarätigen und handverlesenen Gastmusikern. Eine "Musicians Band" im besten Sinne. Aber wer nicht "lieferte", was die beiden Impresarios hören wollten, war ruckzuck wieder aus dem Studio. Allein für das Gitarrensolo von "Peg" wurden sieben (!) Top-Session-Gitarristen verschlissen, bevor Jay Graydons Version den Segen bekam. Keine so schlechte Wahl, wie wir heute wissen.

Nur neun Platten haben Steely Dan in 31 Jahren gemacht. Da sollte es nicht schwerfallen ein Lieblingsalbum rauszupicken. Von wegen. Es ist sauschwer! Denn die Jungs waren so genial in ihrem hochkomplexen Songwriting und all den ausgefeilten Arrangements aus Pop, Rock und Jazz, dass sie quasi in ihrer eigenen Liga gespielt haben. "Gaucho", "The Royal Scam" oder "Pretzel Logic": alles Meisterwerke.

Trotzdem bleibt "Aja" für mich bis heute die Quintessenz ihres Schaffens: ein Album, das nichts von seinem Groove und seiner Brillanz verloren hat. Fagen und Becker haben immer nach Perfektion gestrebt – hier haben sie sie gefunden. Ein musikalisches Vermächtnis für die Ewigkeit.

Gut zu wissen

Es gibt Steely Dan tatsächlich immer noch. Auch wenn sie ihr letztes Studioalbum vor über 20 Jahren veröffentlicht haben. Auch wenn Walter Becker 2017 gestorben ist. Der zweite Bandgründer Donald Fagen pflegt das Erbe der legendären Jazz-Enthusiasten. Mit diversen brillanten Musikern an seiner Seite gibt er nach wie vor Konzerte unter dem Namen Steely Dan. So begleiten sie die Eagles bei vier Abschiedsshows in Europa, davon drei in Manchester. Am 31. Mai sowie am 1. und 4. Juni treten die beiden Bands im Nordwesten Englands auf. Das vierte Konzert findet am 13. Juni in der niederländischen Stadt Arnheim statt. Auf der Setlist von Steely Dan stehen unter anderem auch die "Aja"-Songs "Josie", "Peg" und "Deacon Blues".   

Cover: Steely Dan, Aja, MCA (1977)

Steely Dan: Jede Note pure Perfektion

Steely Dan: Jede Note pure Perfektion

Bild: MCA

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, 9. Mai 2024, 11:40 Uhr

Bremen Eins Livestream & aktuelle Sendung.

Der Morgen mit Britta Uphoff und Philipp Kolanghis

Der Morgen
Der Morgen
  • Der Morgen