Album der Woche Ian Hooper ist jetzt auch auf Solopfaden unterwegs

Autor

Den Sound der Mighty Oaks hat er mit seiner Singstimme schon immer geprägt. Jetzt ist Ian Hooper mit seinem selbstbetitelten Debütalbum als Solokünstler am Start.

Albumcover Ian Hooper
Bild: Warner Music International (Warner)
Albumcover Ian Hooper

So klingt "Ian Hooper" von Ian Hooper

Den Sound der Mighty Oaks hat er mit seiner Singstimme schon immer geprägt. Jetzt ist Ian Hooper mit seinem selbstbetitelten Debütalbum als Solokünstler am Start.

Bild: Warner Music International (Warner)
Albumcover Ian Hooper

"Remember" unplugged von Ian Hooper

Den Sound der Mighty Oaks hat er mit seiner Singstimme schon immer geprägt. Jetzt ist Ian Hooper mit seinem selbstbetitelten Debütalbum als Solokünstler am Start.

Bild: Warner Music International (Warner)

Gewinnen Sie das Album "Ian Hooper" von Ian Hooper

"Ian Hooper" heißt nun also ganz selbstbewusst dieses am 16. Februar erschienene Album, auf welchem der langjährige Mighty-Oaks-Kämpe sich mit zwölf Songs als Popinterpret vorstellt. Das soll nicht unbedingt seine Neuerfindung als Musiker bedeuten. Es geht Hooper vielmehr um die Vermeidung künstlerischen Stillstands und die Suche nach einem größeren Raum für seine Stimme.

Mein Plan geht auf in dem Sinne, dass ich da halt dieses Jahr sehr viel Musik veröffentlichen kann.

Ian Hooper

Aber keine Angst, die Mighty Oaks wird es weiterhin geben: Im Herbst gehen die drei Wahlberliner wieder auf Tour durch Europa. Unter anderem werden sie am 27. Oktober in Bremen im Kulturzentrum Schlachthof auftreten. Es geht also nicht um ein entweder Ian Hooper oder die Mighty Oaks. Was Hooper antreibt, ist vielmehr ein Übermaß an Musik, welches in ihm steckt und das unbedingt raus will. Nach zehn Jahren Mighty Oaks hat sich in ihrem stets lebensbejahenden Leadsänger der Wunsch, noch mehr Musik zu machen, Bahn gebrochen. Ian Hooper holte sich das Okay seiner Bandkollegen Claudio Donzelli und Craig Saunders und legte los. Sein Plan, in diesem Jahr sehr viel Musik zu veröffentlichen, geht auf, denn auch die Songs für das nächste Mighty-Oaks-Album sind bereits geschrieben.

Das ganze Soloprojekt ist wirklich nur per Zufall entstanden.

Ian Hooper



Der Zufall sei ihm bei seinem Soloprojekt zu Hilfe gekommen, erzählt Ian Hooper Bremen Eins mit einem Strahlen im Gesicht. Bei einer Songwriting-Session gemeinsam mit den mit ihm befreundeten Musikern Philipp Steinke und Tobias Kuhn in seinem Berliner Studio wurden Lieder geschrieben, von denen noch gar nicht klar war, für wen diese denn gedacht seien. So entstand auch "Here To Stay", welches dann der erste Song für Hoopers Solo-Debüt werden sollte. „Oh, ich mag das Lied sehr, ich will das nicht abgeben, aber das klingt halt nicht nach Mighty Oaks und ich weiß jetzt gar nicht, was ich machen soll", schoss es Ian Hooper durch den Kopf. Das war die Initialzündung zu seinem Popalbum, welches er konsequenterweise zusammen mit Steinke und Kuhn produziert hat.

Ian Hooper und Musikredakteur Christian Höltge

Ian Hooper im Interview mit Christian Höltge

Christian Höltge sprach mit Ian Hooper über sein erstes Soloalbum.

Bild: Radio Bremen | Jan Waldschütz

Das war so ein Moment, wo ich einen Schlüssel zu einer Tür gefunden habe, die immer zu war.

Ian Hooper

Plötzlich hatte der am 10. November 1986 in Tacoma im US-Bundesstaat Washington geborene Musiker den Schlüssel zu einer Tür in der Hand, die er zwar immer gesehen, die sich ihm bisher aber verschlossen gezeigt hatte und von der er nicht wusste, was er hinter ihr vorfinden würde. Ian Hooper hat die sich ihm bietende Chance genutzt und Musik gemacht, ohne dass dabei irgendjemand etwas von ihm erwartet hätte. Schließlich wusste niemand, auch er selbst nicht, wie er als Solokünstler klingen würde. Nun, Ian Hoopers Gang ins Risiko hat sich hörbar gelohnt. Er klingt gelöst bis befreit in "Dry Your Tears", druckvoll bis entfesselt im dunkel getönten "Voodoo" oder aber ungeschönt, ja, geradezu verletzlich in der seiner 2012 an Krebs gestorbenen Mutter Aileen gewidmeten Ballade "Remember".

Der Musiker Ian Hooper von der Band Mighty Oaks steht beim Tempelhof-Sounds Festival auf dem Gelände des ehemaligen Flughafen Berlin Tempelhof auf der Bühne.
Bild: dpa | Britta Pedersen

Da entsteht einfach direkt eine Magie und ich hab’s einfach laufen lassen.

Ian Hooper

Für seine Solosongs hat der Musiker mit der positiven Lebenseinstellung sich schlicht von dem, worauf er musikalisch gerade Lust hatte, und von den Studiosessions, bei denen er auch am Schlagzeug jammte, inspirieren lassen. Die unvermittelt auftretende musikalische Magie, die ihn und seine Mitmusiker dabei erfassen konnte, habe er einfach laufen lassen, erinnert Hooper sich. Seinen Weg hin zum Solokünstler haben dann aber seine Co-Produzenten Steinke und Kuhn entscheidend flankiert. In wechselnden Konstellationen entstanden die Songs im heimischen Berlin, aber auch auf Sizilien, wohin Philipp Steinke sich zurückgezogen hatte.

Ein Grund auch, warum ich Solokünstler bin, ist, dass ich einfach alleine irgendwie Sachen entscheiden will.

Ian Hooper

Den Weg in die künstlerische Selbständigkeit ist der Mighty-Oaks-Taktgeber zunehmend selbstbewusst unbegleitet weitergegangen und hat etwa die Songs "Sunshine State Of Mind", "North Star" und "I’ll Try" allein geschrieben. Die zweite Hälfte seines Albums hat Ian Hooper auch selbst produziert. Als sein eigener Herr konnte er künstlerische Entscheidungen ohne Absprache treffen und sich spontan auf die Freiheiten eines autonomen Musikers einlassen. Er sei ein Work-in-Progress-Typ, sowohl menschlich als auch künstlerisch, betont der schnell flügge gewordene Solokünstler gegenüber Bremen Eins.

Jetzt sehe ich mich als Künstler irgendwie so, wo wirklich alles da offensteht.

Ian Hooper

Hooper, der neben der US-amerikanischen auch die irische Staatsbürgerschaft besitzt, hat die Chancen, die ihm sein Popprojekt in musikalischer Hinsicht bietet, schnell erkannt. Jetzt könne er aus Genre-Grenzen ausbrechen und musikalisch einfach Spaß haben. Schließlich habe er sich zuvor künstlerisch nie so richtig austoben können, hebt der begeisterte Freizeitfußballer hervor. Es geht ihm aber auch um eine Balance. Er möchte nicht, dass seine Arbeit mit den Mighty Oaks unter seinen Solo-Ambitionen leidet, und stellt sich die Frage, ob er nicht Gefahr laufe sich zu breit aufzustellen, wie er es ausdrückt: "You can be good at many things, but a master of none!" Er sei aber kein Typ für eine Doktorarbeit, sondern mache vieles gleichzeitig. Das entspreche einfach seinem Naturell, gibt der gut gelaunte Wollmützenträger zu.

Ian Hooper mit Gitarre und Hut auf der Bühne
Bild: Imago | Bobo

Ich mach einfach alles gleichzeitig und hab Spaß an allem dabei!

Ian Hooper

"And I’m happy with what I got", singt Ian Hooper in seiner ausgelassenen Single "Happy". Das ist der befreiende Sound, in den er seine offensichtliche Lebensphilosophie gegossen hat. Hier lebt jemand, der Politik und Germanistik studiert hat, seinen Musikertraum. Oder, besser gesagt, eine weitere Facette seines Musikertraums, den er mit den Mighty Oaks ja schon ein gutes Stück hat wahr werden lassen. Wichtig ist Ian Hooper, dass man auch seinen Popsongs das Authentische, das Handgemachte, das Geerdete anmerkt. Sie seien zwar viel stärker produziert als die Musik der Mighty Oaks, gibt er zu, aber seine Bodenständigkeit habe er auch bei seinem individuellen Popsound nicht dreingeben wollen. Organisch nennt Ian Hooper die Arbeit im Studio – mit richtigen Instrumenten und teils sogar auf Band aufgenommen. Warm und gesättigt möchte er seinen Sound haben.

Wenn man ein richtig, richtig, richtig gut klingendes Poplied mit einer Message dann irgendwie schreibt, das ist schon sauschwer zu tun. Und da sage ich: Chapeau!

Ian Hooper

Alles andere als glatten Mainstreampop auf den Markt bringen möchte der Musiker, der einem TV-Publikum durch das VOX-Tauschkonzert "Sing meinen Song" bekannt ist, wo er 2021 seinen eigenen Tauschabend hatte. Da sei er als Pop-Neueinsteiger immer noch auf der Suche und früher sei Pop auch nicht so wirklich sein Ding gewesen, gibt er zu. Aber lieber spät berufen als gar nicht – und das mit dem Blick aufs Wesentliche unter Verzicht auf gerade angesagte Gimmicks und Tricks, wie Hooper es nennt, nur um im Top-40-Radio gespielt zu werden. Was ihn antreibt, ist der Respekt vor einem richtig guten Popsong. Denn den zu schreiben sei "sauschwer".

Ian Hooper Pressefoto
Bild: Warner Music

Ich will, dass meine Kinder oder dass ich das in 20 Jahren hören kann und dann so sage: "Oh, steht eigentlich noch gut da!"

Ian Hooper

Die Mighty Oaks wird es weiterhin geben, aber die quasi familiären Bande, die Ian Hooper mit Craig Saunders und Claudio Donzelli verbunden haben, sind lockerer geworden. Was den verheirateten Vater zweier Söhne und gezähmten Feiern-Geher mittlerweile ins gut abgesteckte Fahrwasser einer Mainstream-Biografie gelenkt hat, kontrastiert Ian Hooper mit den neu gewonnenen Freiheiten als Solokünstler. Als "Fluch und Segen" hat Hooper seinen Solistenausflug in unbekannte Gewässer beschrieben: Allein im Studio mit seinen Zweifeln und ohne jemanden, der einen in seinem Vorhaben bestärkt. Aber der Segen überwiegt – das kann man dem Album "Ian Hooper" ohne störenden Gegenwind anhören.

Albumdaten
Ian Hooper "Ian Hooper"
Warner Music Central Europe
EAN: 5054197711275
VÖ: 16. Februrar 2024

Gewinnen Sie das Album "Ian Hooper" von Ian Hooper

Das Gewinnspiel endet am 1. März 2024 um 12 Uhr.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Nachmittag, 26. Februar 2024, 14:40 Uhr

Bremen Eins Livestream & aktuelle Sendung.

Die Nacht

Die Nacht

Jetzt läuft:

Purple Disco Machine X Sophie And The Giants In The Dark
  • Jetzt läuft:

    Purple Disco Machine X Sophie And The Giants In The Dark