Robbie Williams wird 50! In 5 Songs durch 5 Jahrzehnte Robbie Williams

Autorin

Einer der größten Popstars unserer Zeit wird 50 Jahre alt: Robbie Williams! Mit Songs wie "Angels", "Feel" oder "Let Me Entertain You" hat er Musikgeschichte geschrieben. Mit fünf Songzitaten blicken wir auf die wichtigsten und prägendsten Ereignisse seines Lebens zurück.

Robbie Williams singt ins Mikro
Bild: Imago | Gonzales Photo

Durch seinen Vater entdeckt er die Liebe zur Musik

Go gentle through your life, if you want me I'll be there.

Go Gentle

Robert Peter "Robbie" Williams wächst in dem englischen Ort Burslem auf. Schon als kleines Kind entdeckt er seine Liebe zur Musik – besonders Swing hat es ihm angetan. Sein Vater Peter Williams hört vor allem Künstler wie Frank Sinatra, Dean Martin oder Sammy Davis Junior und für Robbie werden diese Interpreten zu Vorbildern. Kein Wunder also, dass Robbie im Erwachsenenalter zwei Swing-Alben aufnimmt: "Swing When You’re Winning" und "Swings Both Ways". Auf letzterem ist auch der Song "Go Gentle" enthalten, den Robbie – heute selbst als Vater – wiederum seiner Tochter Teddy gewidmet hat. So schließt sich der Kreis. Doch nicht nur die Liebe zum Swing, sondern auch das Showtalent hat Robbie sehr wahrscheinlich von seinem Vater geerbt: Peter Williams tritt als Varietékünstler in Feriencamps auf. Durch Besuche bei ihm wächst in dem kleinen Robbie der Wunsch, auch selbst einmal auf der Bühne zu stehen.

Robbie wird zum Popstar

Everything changes, but you.

Everything Changes (Take That)

"Everything changes" – "Alles ändert sich": das trifft für Robbie besonders auf das Jahr 1989 zu. Robbies Mutter entdeckt eine Anzeige, in der Jungen für eine Boyband gesucht werden und meldet ihren 15-jährigen Sohn zum Casting an. Robbie bekommt eine Zusage! Ab sofort ist er Mitglied bei "Take That" und die Band wird ein Mega-Erfolg – und Robbie zum Mädchenschwarm. Doch Robbie kann mit seiner neuen Rolle nur schwer umgehen, stürzt sich in ein exzessives Leben mit Partys, Drogen und Alkohol. Am 17. Juli 1995 trennen sich daher die Wege von Take That und Robbie Williams. Für viele Fans bricht eine Welt zusammen. Doch bald schon kehrt er als Solo-Künstler zurück und kann die Erfolge von Take That mit Songs wie "Angels" und "Feel" sogar noch übertreffen.

Auf dem Tiefpunkt

My head speaks a language, I don't understand.

Feel

Auch wenn Robbies Karriere nicht besser laufen könnte, geht es ihm psychisch immer schlechter: Alkohol, Drogen, Depressionen, Essstörungen, Panikattacken. In einer Dokumentation erinnert er sich an das Ende seiner Europa-Tour 2006 mit zwei großen Shows in Leeds: "Als ich runterkam, hatte ich das Gefühl, ich will nie wieder auf die Bühne! Ich konnte nicht sprechen, ich zitterte nur noch, ich durchlebte ein Trauma". Durch einen Entzug schafft er den Weg aus der Krise. Drei Jahre lang zieht sich Robbie aus dem Rampenlicht zurück und bringt sein Leben in geordnete Bahnen.

Das Songwriting-Duo Robbie Williams und Guy Chambers

I sit and wait, does an angel contemplate my fate?

Angels

"Wenn der Milchmann einen Song pfeifen kann, ist es ein guter Song", sagt Guy Chambers in einem Interview mit der "Zeit". Er ist der Mann, der für viele Hits von Robbie verantwortlich ist – auch für "Angels". Als er auf das Erfolgsgeheimnis der Chambers-Williams-Songs angesprochen wird, verrät er: "Auch wenn man sie auf dem Klavier ohne jeden Schnickschnack und ohne Verzierungen spielt, funktionieren sie noch." Doch nach den ersten gemeinsamen fünf Alben trennen sich Williams und Chambers im Streit. Angeblich weigert sich Chambers exklusiv für Robbie zu arbeiten, was dem Sänger missfällt. Erst elf Jahre später, zum Album "Swings Both Ways", finden sie wieder zueinander.

Sein neues, glückliches Leben

I love my life, I am powerful, I am beautiful, I am free.

I Love My Life

2006 lernt Robbie die amerikanische Schauspielerin Ayda Field kennen, die beiden werden ein Paar. Das Geheimnis ihrer Liebe: sie wollte ihn nicht ändern. 2010 heiraten sie in Beverly Hills und sind mittlerweile Eltern von vier Kindern: Teddy, Coco, Charlie und Beau. In einem Interview mit dem "Spiegel" erklärt er, dass er sein neues Leben und Familienglück sehr zu schätzen weiß: "Das war nicht absehbar […], aber zum Glück ist es passiert. A: Ich bin noch am Leben. B: Ich bin Vater geworden. C: Ich bin ein liebevoller Ehemann."

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Morgen, 13. Februar 2024

Bremen Eins Livestream & aktuelle Sendung.

Der Mittag mit Dirk Böhling

Der Mittag
Der Mittag
  • Der Mittag