Jetzt läuft:

Rod Stewart Waltzing Matilda
  • Jetzt läuft:

    Rod Stewart Waltzing Matilda
  • Davor lief:

  • Um> 05:22 Uhr lief: Julian Lennon Too Late For Goodbyes
  • Um> 05:18 Uhr lief: Diana Ross Chain Reaction
  • Um> 05:15 Uhr lief: The Bosshoss Don't Gimme That
  • Um> 05:12 Uhr lief: The Monkees Day-Dream Believer
  • Um> 05:07 Uhr lief: Feargal Sharkey A Good Heart
  • Um> 05:03 Uhr lief: George Harrison My Sweet Lord
  • Um> 23:56 Uhr lief: Shakespears Sister Hello (Turn Your Radio On)
  • Um> 23:52 Uhr lief: The Hooters Johnny B
  • Um> 23:49 Uhr lief: Dusty Springfield I Only Want To Be With You

Der Morgen mit Andreas Schnur und Anja Kwijas

Rezept Lasagne

Autoren

Eine Lasagne in einer Auflaufform
Bild: Imago | agefotostock

Der italienische Klassiker in zwei Varianten: vegetarisch oder mit Fleisch. Ein einfaches Rezept, das jedem gelingt, der genügend Geduld mitbringt. Guten Appetit!

Zutaten

  • 300-500g gemischtes Hackfleisch oder Veggiehack
  • Für die fleischige Variante zusätzlich: 50g Pancetta
  • 3 Karotten
  • 1 Stange Sellerie
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • Olivenöl und Butter
  • Rotwein (trocken)
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 1 Packung passierte Tomaten
  • Basilikum (frisch oder getrocknet)
  • Chili
  • Pfeffer und Salz
  • Lasagneblätter
  • Ca. 2 Büffel-Mozzarella

Für die Béchamelsauce:

  • 50g Butter
  • 50g Mehl (nach Gefühl, auf die Konsistenz achten)
  • 0,75 l Milch
  • 1 Lorbeerblatt
  • Frische Zitronenschale
  • Frisch geriebene Muskatnuss
  • Pfeffer und Salz

Zubereitung

Hackfleisch/Veggiehack separat scharf anbraten. In einem großen Topf Butter und Olivenöl heiß werden lassen, Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen – Geduld!

In kleine Würfel geschnittene Karotten, Sellerie und gegebenenfalls Pancetta dazu und wieder: Geduld.

Wenn alles schön glasig wird, mit Chili, Pfeffer und Salz würzen, gern auch schon das Basilikum dazu, noch einmal scharf anbraten und mit Rotwein ablöschen.

Einkochen lassen – dann Tomaten hinzugeben. Köcheln lassen – gern über eine Stunde.

Zwischendurch abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen. Zum Schluss noch das vorgebratene Hackfleisch/Veggiehack in die Sauce geben und die restliche Zeit mitköcheln lassen.

Den Ofen mit Ober- und Unterhitze auf 200°C vorheizen.

Dann geht’s an die Béchamel-Soße: Butter langsam schmelzen lassen, unter ständigem Rühren mit dem Kochlöffel das Mehl dazu streuen.

Dann die Milch langsam eingießen und mit einem Schneebesen weiter – rühren, rühren, rühren. Wenn sich alles verbunden hat, würzen (Pfeffer, Salz, Muskatnuss, Lorbeerblatt, Zitronenschale) und köcheln lassen.

In einer passenden Form erst einen Klecks: a. Tomatensauce oder b. Béchamel und dann die erste Schicht Lasagneblätter – Tomatensauce – Béchamel – Lasagneblätter – Tomatensauce - bis die Form voll ist.

Die letzte Schicht ist Béchamel, und dann geht die Lasagne ab in den Ofen (für ca. 30-40 Min.). Nach der Hälfte der Backzeit Mozzarella in Fetzen und geriebenen Parmesan drüber geben und nochmal zurück in den Ofen.

Dazu gibt es Salat, Rotwein und/oder Wasser.

Lassen Sie es sich schmecken!

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Kuntze und Kuntze, 21. November 2020, 10:50 Uhr