Jetzt läuft:

Mike Oldfield & Roger Chapman Shadow On The Wall
  • Als nächstes läuft:

  • Um 05:16 Uhr läuft: Sheila B. Devotion Spacer
  • Jetzt läuft:

    Mike Oldfield & Roger Chapman Shadow On The Wall
  • Davor lief:

  • Um> 05:09 Uhr lief: Michael Schulte Remember Me
  • Um> 05:07 Uhr lief: Desmond Dekker The Israelites
  • Um> 05:03 Uhr lief: Katrina And The Waves Walking On Sunshine
  • Um> 23:56 Uhr lief: Johannes Oerding Plan A
  • Um> 23:50 Uhr lief: Nik Kershaw Wouldn't It Be Good
  • Um> 23:45 Uhr lief: Bruce Springsteen 4Th Of July, Asbury Park (Sandy)
  • Um> 23:39 Uhr lief: Michael Bublé It's A Beautiful Day
  • Um> 23:35 Uhr lief: Gazebo I Like Chopin
  • Um> 23:26 Uhr lief: Laid Back Bakerman

Der Morgen mit Andreas Schnur und Britta Uphoff

Happy Birthday Paul McCartney wird 80: Sein Leben in 10 Songs

Autorinnen und Autoren

Für viele Musikerinnen und Musiker ist das Songschreiben so etwas wie ihr Tagebuch. Sie verarbeiten in ihren Liedern ihre Erlebnisse – sowohl die guten, als auch die schlechten. Sie schreiben ihren eigenen Soundtrack für ihr Leben, Paul McCartney hat teilweise sogar zwei Songs an einem Tag geschrieben. Wir begeben uns auf eine musikalische Zeitreise mit dem Ex-Beatle – der Sound seines Lebens.

Paul McCartney
Bild: Imago | ZUMA/Keystone

1 "I Lost My Little Girl"

Let me tell you the story, the very first song I wrote

Paul McCartney
Paul McCartney mit seinem Vater Jim
Bild: picture alliance / ZUMAPRESS.com | KEYSTONE Pictures

Pauls Vater James spielt zuhause oft Klavier – meistens Showmelodien. Seinen großen Auftritt hat er immer an Silvester. Der Rest der Familie platziert sich ums Klavier herum und singt mit. Als James McCartney, sein Vater, aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr spielen kann, übernimmt Paul seinen Part – und schreibt mit 14 Jahren, nach dem Tod seiner Mutter Mary, seinen ersten Song: "I Lost My Little Girl".

2 "In Spite Of All The Danger"

In spite of all the danger, in spite of all that may be, I’ll do anything for you, anything you want me to

Paul McCartney
The Quarrymen
Bild: picture-alliance / dpa/dpaweb | Stf

"In Spite of All the Danger" schreibt Paul McCartney zusammen mit George Harrison. Sie veröffentlichen den Song noch mit der Beatles-Vorgängerband The Quarrymen. Paul lernt George im Schulbus kennen und die beiden freunden sich eng an. McCartney erinnert sich besonders gerne daran, wie sie beim Trampen eine Dose Milchreis kauften und diese auf einem Campingkocher am Straßenrand erwärmten, während sie auf die nächste Mitfahrgelegenheit warteten. Als George später ein Konzert von Pauls damaliger Band The Quarrymen besucht, dauerte es nicht lange, bis Paul und John Lennon ihn auch mit aufnehmen. Der Grundstein für die Gründung der Beatles ist gelegt.

3 "Penny Lane"

Penny Lane is in my ears and in my eyes, There beneath the blue suburban skies

Paul McCartney
Straßenschild mit der Aufschrift "Penny Lane"
Bild: picture alliance | Philip Dethlefs/dpa

Die Straße "Penny Lane" befindet sich in Liverpool. Ganz in der Nähe sind Paul und John aufgewachsen. Alle im Songtext erwähnten Orte und Personen stammen aus Pauls Erinnerungen und einem Notizbuch, in dem er früher seine Beobachtungen festgehalten hat. Weil Fans immer das Straßenschild gestohlen haben, wurde es mittlerweile durch eine aufgemalte Variante ersetzt. 

4 "Eleanor Rigby" 

Ah, look at all the lonely people, Eleanor Rigby picks up the rice in the church where a wedding has been

Paul McCartney
Das Grab von Eleanor Rigby
Bild: picture alliance / empics | Peter Byrne

In Liverpool waren John Lennon und Paul auch häufig auf dem Friedhof unterwegs. 1980 wurde dort ein Grabstein von einer "Eleanor Rigby" entdeckt. Paul ging lange Zeit davon aus, er hätte den Namen für die Frau in dem Songtext frei erfunden. Mittlerweile vermutet er aber, dass er den Namen als Kind unbewusst abgespeichert hat. So oder so ist der Grabstein mittlerweile zu einer echten Pilgerstätte für die Beatles-Fans geworden. 

5 "Yesterday"

Suddenly, I’m not half the man I used to be, there's a shadow hanging over me, oh, yesterday came suddenly

Paul McCartney
Paul McCartney lächelt
Bild: picture alliance | Photoshot

Den Schatten, den er hier besingt, sollte man eher als Schatten des Erfolgs deuten. Denn mit diesem Song schreibt Paul den meist gecoverten Song der Popgeschichte. Die Idee zu der Melodie kommt ihm im Schlaf. Als er aufwacht, fragt er alle, welcher bekannte Song das sei, schließlich würde ihm die Melodie so vertraut vorkommen. Doch keiner kennt sie – es ist seine Melodie. Nur der Text braucht ein paar Anläufe. Denn zunächst singt er von Rühreiern: "Scrambled Eggs, oh my baby how I love your legs". Eigentlich eine Solo-Nummer mit Streichern, denn die drei übrigen Bandmitglieder waren bei der Aufnahme gar nicht dabei.

6 "Hey Jude"

Take a sad song and make it better

Paul McCartney
John Lennon mit seinem Sohn Julian:
Bild: picture alliance | Photoshot

"Hey Jude" wird mit etwa 7,5 Millionen verkauften Singles der erfolgreichste Song der Beatles. Paul schreibt ihn für John Lennons fünfjährigen Sohn Julian, der seinen Vater seit der Trennung seiner Eltern nur noch selten sieht. Ursprünglich fing der Text daher mit Julians Spitznamen "Hey Jules" an. Damit es für die Öffentlichkeit nicht ganz so offensichtlich ist, ändert Paul den Text in "Hey Jude". Zu dem Song nahm Paul am 26. Mai 2008 auch seinen Ehrendoktortitel der Yale University entgegen.

7 "Let It Be"

Let it be, let it be, let it be, let it be, whisper words of wisdom, let it be

Paul McCartney
Die Popgruppe The Beatles
Bild: picture alliance / PA Archive/Press Association Ima | PA

In dem Text verarbeitet Paul McCartney die Streitigkeiten innerhalb der Band. Umso tragischer, dass es tatsächlich die letzte Beatles-Platte werden sollte – auch wenn sie noch vor "Abbey Road" eingespielt wurde. "Mother Mary comes to me" heißt es im Text - eine Anspielung auf McCartneys verstorbene Mutter, die ihm im Traum erschienen sein soll. Ihre Botschaft an ihren Sohn: Es wird alles gut.

8 "Here Today"

I still remember how it was before, and I am holding back the tears no more,
ooh, ooh, ooh, I love you

Paul McCartney
Paul McCartney und John Lennon bei einer Party
Bild: picture alliance | akg-images / Schmalisch

Am 08. Dezember 1980 wird sein ehemaliger Bandkollege John Lennon ermordet. Paul McCartney widmet ihm den Song "Here Today". Eine Liebeserklärung, wie er selbst in seiner Autobiographie sagt: "Ich hockte in dem kahlen Raum, dachte an John und begriff, dass ich ihn für immer verloren hatte. Das war eine mächtige Trauer, und mich mit ihm zu unterhalten, war eine Form von Trost. Irgendwie war ich wieder mit ihm zusammen."

9 "Band On The Run"

As we fell into the sun, and the first one said to the second one there
‚I hope you're having fun‘

Paul McCartney
Paul McCartney und die Band "Wings"
Bild: picture alliance / Avalon/Retna | Michael Putland

Nach dem Ende der Beatles gründet Paul gemeinsam mit seiner damaligen Ehefrau Linda die Band "Wings". Doch so ganz ließen ihn auch in diesem Projekt die Beatles nicht los. Der Text von "Band on the Run" basiert angeblich auf einer Bemerkung von George Harrison, die er während einer Sitzung der Beatles im Jahr 1969 gemacht haben soll: "…if I ever get out of here…”. Die Wings wurden das erfolgreichste Bandprojekt eines Ex-Beatles.

10 "Find My Way"

I can help you reach the love you feel inside, well I can find my way

Paul McCartney
Paul McCartney
Bild: picture alliance / empics | PA

Ende 2020 veröffentlicht Paul McCartney sein 19. Soloalbum. Der schlichte Titel: "McCartney III". Es ist das dritte Album, auf dem er überwiegend jedes Instrument selbst spielt. Paul nimmt es während des corona-bedingten Lockdowns zu Hause in seinem Studio in Sussex auf. Eines der Stücke heißt "Find My Way". Seinen Weg finden wird Paul McCartney auch weiterhin, denn dieser ist ganz sicher auch mit seinem 80. Geburtstag noch nicht zu Ende.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Abend, 18. Juni 2022, 20:05 Uhr