Jetzt läuft:

Dido White Flag
  • Als nächstes läuft:

  • Um 12:08 Uhr läuft: Toto Rosanna
  • Jetzt läuft:

    Dido White Flag
  • Davor lief:

  • Um> 11:51 Uhr lief: BILLY IDOL Sweet Sixteen
  • Um> 11:47 Uhr lief: Queen We Are The Champions
  • Um> 11:42 Uhr lief: George Ezra Shotgun
  • Um> 11:39 Uhr lief: Vaya Con Dios Nah Neh Nah
  • Um> 11:34 Uhr lief: The Doors Light My Fire
  • Um> 11:30 Uhr lief: Erasure Always
  • Um> 11:23 Uhr lief: Joshua Kadison Jessie
  • Um> 11:17 Uhr lief: Bap Verdamp Lang Her
  • Um> 11:14 Uhr lief: America Ventura Highway

Der Mittag mit Ansgar Langhorst

Grüner wird's nicht Gärtnern bei Trockenheit und Hitze

Autor/Autorin

  • Melanie Öhlenbach

Trockenheit und Hitze machen Gärten zunehmend zu schaffen. Melanie Öhlenbach gibt Tipps wie die Beete trotzdem grün bleiben.

Zwei Hände mit grünen Gartenhandschuhen halten Rindenmulch. Darunter ist ein Beet.
Bild: Imago | Panthermedia

Weniger Regen, steigende Temperaturen

Trockenheit im Garten ist ein großes Problem. Ohne Feuchtigkeit gehen Aussaaten nicht auf. Pflanzen sterben, wenn die Wurzeln vergeblich nach Wasser suchen. Da hilft dann auch kein kräftiger Regenguss zwischendurch: Ausgetrockneter Boden kann Starkregen kaum aufnehmen – vor allem, wenn die Oberfläche verkrustet ist.

Was kann ich im Garten tun?

Einmal hacken spart dreimal gießen, heißt es. Zur guten Bodenpflege gehört inzwischen auch, ihn zu schützen – zum Beispiel mit Mulch und Bodendeckern. Je nach Standort eignen sich zum Beispiel Blut-Storchschnabel, Dost, Elfenblume, Echter Gamander, Geflecktes Lungenkraut, Goldnessel, Katzenminze oder Wollziest. Bei eher feuchtigkeitsliebenden oder flachwurzelnden Gewächsen wie bestimmten Hortensien, Lebensbaum und Rhododendron werden Sie wahrscheinlich langfristig ums vermehrte Gießen nicht herumkommen – oder diese ersetzen müssen.

Wie finde ich passende Pflanzen?


Es gibt eine Reihe an blühenden Stauden, Gräsern und Gehölzen, die mit Trockenheit und Hitze zurechtkommen. Ausschlaggebend ist, dass Pflanze und Standort zusammenpassen. Die neuen Gartenbewohner müssen dafür nicht unbedingt aus fernen Regionen kommen. Es gibt auch heimische und mediterrane Trockenkünstler wie Acker-Witwenblume, Kugeldistel, Küchenschelle, Mittleres Zittergras und Rundblättrige Glockenblume.

Weiterführende Links und Buchtipps

Simone Kern: Trockenhelden. Kosmos 2021
Annette Lepple: Garten ohne Gießen. Ulmer 2021

Thema am 9. Juli: Mini-Teich für Garten und Balkon

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Vormittag, 2. Juli 2021, 11:05 Uhr