Jetzt läuft:

Free All Right Now
  • Jetzt läuft:

    Free All Right Now
  • Davor lief:

  • Um> 17:53 Uhr lief: Eagle-Eye Cherry Save Tonight
  • Um> 17:48 Uhr lief: Madonna La Isla Bonita
  • Um> 17:46 Uhr lief: Ben E. King Stand By Me
  • Um> 17:43 Uhr lief: The Lathums Oh My Love
  • Um> 17:36 Uhr lief: Marillion Kayleigh
  • Um> 17:31 Uhr lief: Kool & The Gang Ladies' Night
  • Um> 17:27 Uhr lief: Rick Astley Together Forever
  • Um> 17:24 Uhr lief: Marlon Roudette New Age
  • Um> 17:18 Uhr lief: Stampeders feat. Wolfman Jack Hit The Road Jack
  • Um> 17:14 Uhr lief: France Gall Ella, Elle L'A

Das Wochenende mit Ariane Wirth

Grüner wird's nicht Diese Spätblüher sind insektenfreundlich

Autoren

  • Melanie Öhlenbach

Spätestens ab Ende Juli werden die Nahrungsquellen für Insekten rar. Melanie Öhlenbach gibt Tipps, welche bienenfreundliche Pflanzen jetzt noch blühen.

Eine Biene sitzt auf einem Ziersalbei
Bild: Imago | Eckhard Stengel

Insektenfreundliche Spätblüher

Grüner wirds nicht

Eine Biene sitzt auf einem Ziersalbei
Bild: Imago | Eckhard Stengel
Bild: Imago | Eckhard Stengel

Warum finden Insekten im Sommer weniger Nahrung?

Ab Juli wird die Nahrung knapp für Insekten: Die Bestäubung von Obstbäumen und Beerensträuchern, Sommerblumen und Fruchtgemüse im Garten ist abgeschlossen. Die Pflanzen stecken ihre Energie nun in die Produktion von Samen und nicht mehr von Blüten. Immer weniger Pflanzen müssen also immer mehr Hummeln und Bienen versorgen.

Was blüht im Spätsommer im Balkon und im Garten?

Je nach Standort können sich im Garten folgende Pflanzen als prächtige Bienenweiden für den Spätsommer erweisen: Natternkopf, Kugeldistel, Artischocke, Sonnenbraut, Sonnenhut, Wasserdost, Eisenkraut und Stockrose.

Astern, Fetthenne und Malven gedeihen sowohl in Beete als auch Kübel und Kasten. Dazu kommen Bartblume, Mauerpfeffer und Löwenmäulchen. Tipp: Lassen Sie nun Kräuter wie Thymian, Oregano, Basilikum, Anis-Ysop und Minze zur Blüte kommen. Ein sehr unterschätzter Bienenfreund ist übrigens Efeu. Er blüht allerdings erst nach einigen Jahren.

Was kann ich sonst noch für die Insekten tun?

Grundsätzlich ist es eine gute Idee, bei der Bepflanzung das ganze Jahr im Blick zu haben, also den Insekten von Februar bis zum ersten Frost etwas zu bieten. Säen Sie zum Beispiel einjährige Bienenpflanzen wie Kornblumen, Ringelblumen, Sonnenblumen und Mohn gestaffelt aus.

Wählen Sie Arten und Sorten mit einfachen, nahrungsreichen Blüten. Eine durch Zucht gefüllte Blüte mag das Auge mit ihrer Pracht erfreuen. Für Insekten ist sie jedoch oftmals wertlos. Und natürlich: Gärtnern Sie ohne Pflanzenschutzmittel und Gift.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Vormittag, 06. August 2021, 11:05 Uhr