Jetzt läuft:

Johannes Oerding Plan A
  • Jetzt läuft:

    Johannes Oerding Plan A
  • Davor lief:

  • Um> 23:50 Uhr lief: Nik Kershaw Wouldn't It Be Good
  • Um> 23:45 Uhr lief: Bruce Springsteen 4Th Of July, Asbury Park (Sandy)
  • Um> 23:39 Uhr lief: Michael Bublé It's A Beautiful Day
  • Um> 23:35 Uhr lief: Gazebo I Like Chopin
  • Um> 23:26 Uhr lief: Laid Back Bakerman
  • Um> 23:24 Uhr lief: Del Amitri Roll To Me
  • Um> 23:18 Uhr lief: Rod Stewart Sailing
  • Um> 23:14 Uhr lief: Carly Simon The Stuff That Dreams Are Made Of
  • Um> 23:08 Uhr lief: Aloe Blacc I Need A Dollar

Nachtprogramm

Auf ein Wort Der solidarische Soldat

Autor/Autorin

  • Christof Haverkamp

Es kommen härtere, raue Jahre auf uns zu. Das hat kürzlich Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gesagt. Ja, wir leben in unsicheren Zeiten. Corona, Ukraine-Krieg, Klimawandel, Energiekrise: Hört sich nicht gut an. Am heftigsten spüren das alle, die nicht so viel verdienen. Die kaum Reserven haben. In dieser Zeit lohnt es sich, an einen Mann zu erinnern, der vor langer Zeit in Frankreich lebte und römischer Soldat war. Ein bescheidener und solidarischer Mann.

Der Legende nach ritt Martin an einem kalten Wintertag an einem hungernden, frierenden Bettler vorbei. Mit dem Schwert teilte er seinen Mantel. Dem Bettler schenkte er die Hälfte. Sankt Martin – das ist der Heilige der Solidarität.

Die Legende sagt über ihn auch, dass er ein wichtiges Amt annehmen sollte. Aber weil er so bescheiden war, versteckte er sich im Gänsestall. Die schnatternden Vögel verrieten ihn, und so trat Martin doch sein Amt als Bischof an. Bis heute erinnert der Brauch der Martinsgänse an den Heiligen. Vor zwei Tagen, am 11. November, hat die katholische Kirche seinen Namenstag gefeiert. Mancherorts ziehen Kinder mit Laternen von Haus zu Haus, singen Martinslieder und sammeln Süßigkeiten. So kenne ich es auch aus meiner Kindheit.

Kürzlich habe ich in den Niederlanden eine spannende Fernsehserie gesehen, die an Sankt Martin erinnert: "Het Geheim van Sint Maarten" – das Geheimnis von Sankt Martin. In der Serie scheinen die Kinder von Martinushoven mit einem verrückten Virus infiziert zu sein. Ein mysteriöser römischer Soldat ermutigt sie, dass sie am 11. November ihre Designerklamotten tauschen oder verschenken.

Ich fand die Serie über das Geheimnis von Sankt Martin hervorragend gemacht. Weil mein Niederländisch nicht so gut ist, habe ich nicht jedes Wort verstanden. Aber verstanden habe ich "missie teilen": Also den Auftrag an die Kinder, zu teilen. In den härteren, rauen Jahren, die uns bevorstehen, ist das genau das Richtige. Nicht nur für Kinder.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Sonntag, 13. November 2022, 7:40 Uhr