Jetzt läuft:

Kool & The Gang Ladies' Night
  • Als nächstes läuft:

  • Um 17:36 Uhr läuft: Marillion Kayleigh
  • Jetzt läuft:

    Kool & The Gang Ladies' Night
  • Davor lief:

  • Um> 17:27 Uhr lief: Rick Astley Together Forever
  • Um> 17:24 Uhr lief: Marlon Roudette New Age
  • Um> 17:18 Uhr lief: Stampeders feat. Wolfman Jack Hit The Road Jack
  • Um> 17:14 Uhr lief: France Gall Ella, Elle L'A
  • Um> 17:09 Uhr lief: Ed Sheeran Happier
  • Um> 17:05 Uhr lief: Glass Tiger Don't Forget Me (When I'm Gone)
  • Um> 16:55 Uhr lief: Kenny Rogers & Dolly Parton Islands In The Stream
  • Um> 16:53 Uhr lief: Eric Carmen Hungry Eyes
  • Um> 16:49 Uhr lief: Pulp Disco 2000

Das Wochenende mit Ariane Wirth

Auf ein Wort Glück

Autoren

  • Dieter Wekenborg

"Wer die kleinen Dinge im Leben schätzt, hat den wahren Weg zum Glück gefunden". Ein Satz, der klingt, als wäre er aus dem Poesiealbum gefallen. Gelesen habe ich diese Lebensweisheit im Urlaub auf einer Berghütte. Genauer gesagt in einer Schutzhütte auf knapp 3000 Meter Höhe. Die Umstände waren dabei gar nicht glücklich. Nach einem anstrengenden Aufstieg kam ich in ein Gewitter. Tiefdunkle Wolken zogen am Himmel auf und das Wetter kippte. Und nach einer halben Stunde wandern im Regen erreichte ich dann die Schutzhütte.  

Die Wirtsleute empfingen mich freundlich in ihrer gemütlichen, holzvertäfelten Wirtsstube und ich konnte mir einen Platz im Trockenen suchen. Eingerahmt an der Wand hing dann dieser Spruch dort: "Wer die kleinen Dinge im Leben schätzt, hat den wahren Weg zum Glück gefunden."

Was sind schon die kleinen Dinge im Leben, die zum Glück führen? Das ist sicherlich ganz subjektiv. Für den einen Menschen ist es das eine, für den anderen etwas anderes. Klar ist, dass sich wohl jeder Mensch nach einem glücklichen Leben sehnt. Und tatsächlich gibt es Menschen, die auf der Suche nach dem großen Glück die vielen Dinge im Alltag übersehen, die zum Glück führen.

"Wer die kleinen Dinge im Leben schätzt, hat den wahren Weg zum Glück gefunden." Ich verstehe es so: Es geht um ein Wahrnehmen und dankbares Annehmen des Augenblicks.

Mitten im Regen, Hagel und Donner auf der Schutzhütte wärmte mich der Tee an Leib und Seele, das kräftige Bauernbrot und der Speck schmeckten so gut wie nie und die Gemeinschaft mit den anderen Wanderern gab mir Sicherheit und nahm mir die Sorgen vor dem Rückweg.

Meister Eckhard, ein geistlicher Lehrer des Mittelalters, hat einmal gesagt: "Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart. Der wichtigste Mensch ist immer der, der dir gerade gegenübersteht". Auch wenn das Leben nicht immer optimal läuft, das wirkliche Leben findet immer im Jetzt statt und nicht in der Vergangenheit oder Zukunft. Auch heute kann ich Ausschau halten nach glücklichen Augenblicken.

Dieses Thema im Programm: 22. August 2021, 7:40 Uhr