Jetzt läuft:

Shakespears Sister Hello (Turn Your Radio On)
  • Jetzt läuft:

    Shakespears Sister Hello (Turn Your Radio On)
  • Davor lief:

  • Um> 23:52 Uhr lief: The Hooters Johnny B
  • Um> 23:49 Uhr lief: Dusty Springfield I Only Want To Be With You
  • Um> 23:46 Uhr lief: Janieck Lost Frequencies feat. Devy Reality
  • Um> 23:42 Uhr lief: Heinz Rudolf Kunze Ich Hab's Versucht
  • Um> 23:39 Uhr lief: Styx Boat On The River
  • Um> 23:35 Uhr lief: Paul Young Come Back And Stay
  • Um> 23:26 Uhr lief: Sting Englishman In New York
  • Um> 23:22 Uhr lief: Katie Melua Nine Million Bicycles
  • Um> 23:18 Uhr lief: Quincy Jones & Patti Austin Ai No Corrida

Nachtprogramm

Auf ein Wort Leben ist Veränderung

Autoren

  • Hochschul-Seelsorgerin Martina Rolfes

Jedes Jahr an Pfingsten heißt es für mich: Leinen los! Dann bin ich mit Studierenden in der Dänischen Südsee – zum Segeln. Wir stechen in See mit einem Traditionssegler. Das Schiff ist über 120 Jahre alt und trägt den holländischen Namen "Verandering". Das heißt "Veränderung". "Wie passend!", denke ich jedes Jahr aufs Neue.

Das gemeinsame Segeln auf dem offenen Meer mit viel Wind ist bewegend – und es stößt Veränderungen an. Die intensiven Erfahrungen in der Natur und mit der Gemeinschaft geben einen Zugang zu wichtigen Fragen des Lebens und des Glaubens. Denn viele Erfahrungen, die wir im Leben machen, spiegeln sich auch in unseren Erfahrungen an Bord.

Beim Segeln erfahren wir zum Beispiel ganz praktisch, wie wichtig es ist, die Segel immer wieder neu auszurichten, um in Bewegung zu bleiben. Mal scheint die Sonne, dann regnet es, mal kommt der Wind von vorn, dann dreht er. Das ändert sich oft schnell und unerwartet. Wir müssen steuern und unseren Kurs anpassen – nur dann kommen wir auch wie geplant in unserem Zielhafen an. Das Segeln ist wie das Leben. Es ist dynamisch und verlangt von uns, sehr flexibel zu sein. Da ist es gut, zu wissen, was mir Auftrieb gibt – oder was mir eher den "Wind aus den Segeln" nimmt. Und zu wissen: Wer ist gerade mit mir an Bord? Wer gibt mir Orientierung und auf wen kann ich mich verlassen? Und wo kann ich gelegentlich ankern, um aufzutanken und mich einfach mal treiben zu lassen? Zum Segeln wie zum Leben gehören "Aufs und Abs", Stürme und Flauten, mal "volle Fahrt voraus" und mal gemächlich unterwegs.                                                                 

So erleben das auch die Jünger und Jüngerinnen Jesu: Gerade noch haben sie sich nach seinem Tod in ihre Kammern zurückgezogen – ängstlich und zutiefst verunsichert. Und dann werden sie an Pfingsten vom Heiligen Geist mit einer neuen inneren Kraft erfüllt. Die Jünger sind begeistert, kraftvoll und voller Tatendrang ermutigt, neue Wege zu gehen und Veränderungen zu wagen!

So ist das Leben, das von uns gelebt werden will! Voller Bewegung und Veränderungen.

Dieses Thema im Programm: 30. Mai 2021, 7:40 Uhr