Jetzt läuft:

Shakespears Sister Hello (Turn Your Radio On)
  • Jetzt läuft:

    Shakespears Sister Hello (Turn Your Radio On)
  • Davor lief:

  • Um> 23:52 Uhr lief: The Hooters Johnny B
  • Um> 23:49 Uhr lief: Dusty Springfield I Only Want To Be With You
  • Um> 23:46 Uhr lief: Janieck Lost Frequencies feat. Devy Reality
  • Um> 23:42 Uhr lief: Heinz Rudolf Kunze Ich Hab's Versucht
  • Um> 23:39 Uhr lief: Styx Boat On The River
  • Um> 23:35 Uhr lief: Paul Young Come Back And Stay
  • Um> 23:26 Uhr lief: Sting Englishman In New York
  • Um> 23:22 Uhr lief: Katie Melua Nine Million Bicycles
  • Um> 23:18 Uhr lief: Quincy Jones & Patti Austin Ai No Corrida

Nachtprogramm

Auf ein Wort Muttertag

Autoren

  • Pastorin Sabine Kurth

Heute ist Muttertag. Höre ich da: "Oh nein, vergessen"? Kann doch auch passieren. Mütter sind meistens entspannter, als die Kinder denken. Ich weiß das, ich bin selbst Mutter. Mein Sohn hat auch das Talent bestimmte Tage wie Geburtstage, Jubiläen oder eben Muttertage zu vergessen. Ich habe mich gefreut, wenn er daran gedacht hat. Aber eigentlich ist es mir wichtiger, dass wir über das ganze Jahr immer wieder Zeit füreinander haben. Um zu hören, wie es geht, was mich und ihn gerade beschäftigt. Wo der Schuh drückt. Was besonders Freude macht.

In diesem Jahr finde ich es aber doch wichtig, heute ganz besonders an die Mütter zu denken. Seit 16 Monaten sind viele Mütter extrem belastet. Nicht nur von der Pandemie und deren Bedingungen überhaupt. Nein, sie sind es oftmals, die von Homeschooling, Homeoffice, Home überhaupt betroffen sind. Mit den Kindern lernen, Freizeitprogramm entwickeln. Das Arbeitspensum in den frühen oder späten Tageszeiten erledigen. Den Kontakt zu Familie und Freunden per Telefon oder digital pflegen. Zeit für den Lieblingsmenschen haben. Das Home auch noch gemütlich und wohnlich zu gestalten. Dabei immer geduldig, gepflegt und mit guter Laune versehen.

Nein! Das klappt eben nicht so. Mütter sind schon toll, aber sie sind keine Computer. Haben nicht endlos Kraft. Sie sind Heldinnen, aber auch die dürfen mal durchhängen.

Wie wäre es deshalb heute mal mit ganz besonderen Geschenken für all die vielen Super-Mütter? Ein Gutschein für einmal richtiges Ausschlafen. Ein Päckchen mit Nervennahrung. Zeit für das persönliche Wellness-Programm. Vielleicht Lärmschutzkopfhörer. Ein leckeres Essen inklusive Küche-Aufräumen. Oder eine ganze Menge Geduldsfäden.

All das und noch viel mehr haben sich die Mütter verdient. Die Mütter, die ich kenne, finden es selbstverständlich, was sie tun. Sie haben den Anspruch, perfekt sein zu müssen. Aber die Leistung der letzten Monate ist nicht selbstverständlich und niemand ist perfekt. Niemand muss perfekt sein. Denn es gilt: Du bist genau richtig, so, wie DU bist. Gott hat dich wunderbar gemacht. Das darfst du glauben.

Liebe Mütter, danke für alles, was ihr leistet. Lasst euch heute verwöhnen.

Dieses Thema im Programm: 9. Mai 2021, 7:40 Uhr