Jetzt läuft:

Paul McCartney & Eric Clapton While My Guitar Gently Weeps
  • Jetzt läuft:

    Paul McCartney & Eric Clapton While My Guitar Gently Weeps
  • Davor lief:

  • Um> 19:19 Uhr lief: The Beatles Something
  • Um> 19:13 Uhr lief: David Bowie Silly Boy Blue
  • Um> 19:07 Uhr lief: Jethro Tull Shoshana Sleeping
  • Um> 19:05 Uhr lief: The Lovin' Spoonful Do You Believe In Magic?
  • Um> 18:56 Uhr lief: Georgie Fame Sitting In The Park
  • Um> 18:52 Uhr lief: George Harrison & Jim Horn Bangla Desh
  • Um> 18:47 Uhr lief: The Beatles Think For Yourself
  • Um> 18:44 Uhr lief: The Bobbies Forever Rock'N'Roll
  • Um> 18:35 Uhr lief: The Germans Angelique

Beat-Club mit Lutz Hanker

Album der Woche ABBA – mit Volldampf zurück in die Jugendzeit

Autor

Es sind nur vier simple Großbuchstaben, die uns von einem Moment auf den anderen in unsere Jugendzeit zurückversetzen: ABBA. Seit dem 5. November sind die jetzt schon unsterblichen Schweden 40 Jahre nach ihrer letzten Albumveröffentlichung zurück und nennen ihre Musiksensation dann auch konsequent ”Voyage”.

Albumcover von Abba: "Voyage"
Bild: Universal Music Group

So klingt das ABBA-Album "Voyage"

So klingt das ABBA-Album "Voyage"

Albumcover von Abba: "Voyage"
Bild: Universal Music Group
Bild: Universal Music Group

Es scheint geradezu unglaublich, dass die schwedischen Poplegenden vier Jahrzehnte nach ”The Visitors” noch einmal nachlegen. Doch halt – schließlich waren ABBA doch zu keiner Zeit so richtig weg! Ihre Hits haben in Radiodauerschleife vergangene Dekaden locker weggesteckt und die Generationsgrenzen spätestens mit dem ABBA-Musical ”Mamma Mia!” sowie den beiden “Mamma-Mia!”-Filmen übersprungen. Die Kinder der ABBA-sozialisierten Best Ager können viele Songs aus der Hitschmiede von Benny Andersson und Björn Ulvaeus vor sich hin trällern. Spotify bietet eine umfangreiche Playlist an. Auf YouTube brilliert die Schwedin Emilia Sjöholm schon mit ihrer Cover-Version der am 22. Oktober erschienenen dritten ABBA-Singeleauskopplung ”Just A Notion”. Und was machen Benny und Björn, mittlerweile zwei gesetzte ältere Herren? Sie bedanken sich auf TikTok bei ihren zwei Millionen Followern und hoffen auf noch viele mehr!

Keiner konnte sich vorstellen, nach 40 Jahren ein neues Album herauszubringen, dabei immer noch beste Freunde zu sein und die Gemeinschaft zu genießen.

Björn Ulvaeus
Mitglieder der Band ABBA für ihr neues Album "Voyage"
Bild: Universial Music Group

Agnetha Fältskog, Anni-Frid Lyngstad, Benny Andersson und Björn Ulvaeus sind mittlerweile alle über 70. Sie wollen es aber noch einmal wissen und werfen für die zehn Songs auf “Voyage“ ihr gesamtes musikalisches Gewicht in die Waagschale. Auf die Showbühne treten die vier allerdings nicht, dafür haben sie sich etwas ganz Besonderes überlegt. Wie schon seit etwa fünf Jahren angedeutet, wollen sie als jugendfrische Avatare ihre alten und neuen Fans in einer eigens in London gebauten Arena begeistern. Schließlich seien doch Senioren in ihren Siebzigern auf der Bühne nicht besonders aufregend, bemerkte Benny Andersson schon 2017 gegenüber der ZEIT. Es ist also ein digitaler Phönix, der jetzt auf “Voyage“ und ab dem 27. Mai 2022 in der Londoner “ABBA Arena“ aus der Asche aufsteigt. 

1982 haben wir uns eine Auszeit genommen und jetzt haben wir den Entschluss gefasst, diese Auszeit zu beenden.

ABBA

Es klingt schon ein wenig verschmitzt, wenn die ABBA-Mitglieder die vier Dekaden, die seit ihrem letzten Studioalbum vergangen sind, als Auszeit bezeichnen. Zwar gibt Björn Ulvaeus gegenüber dem britischen “Guardian“ zu, dass ABBA zu Beginn der Achtzigerjahre praktisch tot und an ein Fortbestehen der Gruppe nicht zu denken gewesen sei. Benny Andersson hingegen betont, dass er damals zu keinem Zeitpunkt gesagt habe, dass es ABBA nie wieder geben würde. Der Schlusspunkt ihrer einzigartigen Karriere solle allerdings jetzt mit ihrem 9. Studioalbum und den Shows mit ihren „Abbataren“ gesetzt werden.

Zuerst waren es lediglich zwei Songs und dann sagten wir uns: Warum sollen wir nicht ein paar mehr machen?

Benny Andersson

Benny Andersson versucht immer noch, täglich Musik zu schreiben, stets auf der Suche nach einem verwertbaren Einfall. Als er Björn Ulvaeus die Melodie des Albumaufmachers “I Still Have Faith In You“ vorspielte, sprang dieser sofort darauf an. Björn wurde schlagartig klar, dass es darin nur um ABBA selbst gehen könne. Aus den anfänglich zwei Songs wurde dann ein ganzes Album, als auch Agnetha und Anni-Frid ihre Zustimmung gegeben hatten – unter der Bedingung, dass sie keine Interviews zu geben bräuchten.

Auch wenn sogar 40 Jahre dazwischenliegen, so hat es sich doch angefühlt, als sei es erst gestern gewesen!

Björn Ulvaeus
Die Mitglieder von Abba im Profil
Bild: Universal Music Group

Die Arbeit im Studio gestaltete sich dann routiniert, wenn auch die ersten Momente von einer großen Emotionalität geprägt waren. Alle fielen sofort wieder in ihr ursprüngliches ABBA-Feeling zurück, als hätte es die 40-jährige Pause niemals gegeben. Das hört man diesem von Andersson und Ulvaeus blitzsauber produzierten Album auch an. Für alle, die ABBA in ihrer Jugend genossen haben, ist mit “Voyage“ auf jeden Fall Gänsehaut vorprogrammiert. Stilsicher bleiben ABBA auf ihrer musikalischen Linie, die sie schließlich zu Weltruhm geführt hat. Warum also sollten gerade sie sich neu erfinden? So vertrauen sie auf ihr zeitloses Erfolgsrezept aus liedhaften Melodien und warmen Harmonien. Die dritte Single-Auskopplung “Just A Notion“ steht stellvertretend für diesen speziellen ABBA-Vibe. Sie basiert auf einem ursprünglich 1978 für das Album “Voulez-Vous“ aufgenommenen Demo-Track, der nun überarbeitet und in einer Fan-Umfrage als neue Single ausgewählt worden ist.

Mit Sicherheit stecken im Album die Erfahrungen von diesen 40 Jahren gelebter Leben. Das macht es zu etwas so Besonderem.

Björn Ulvaeus

Dass ABBA ihr “Voyage“-Album auch als Zeitreise verstehen, zeigen sie, wenn sie sich ab und zu musikalisch selbst zitieren. So ertönt am Schluss von “Keep An Eye On Dan“ ein Motiv aus dem Intro zu “SOS“. Bei “Bumblebee“ schwingen im Hintergrund immer auch Erinnerungen an “Fernando“ und “I Have A Dream“ mit. Björn Ulvaeus spürt im neuen ABBA-Album jedoch musikalisch und textlich auch eine größere Tiefe. Schließlich hätten alle Beteiligten seit ihrem letzten Album vier Jahrzehnte Lebenserfahrung gesammelt.

Um ehrlich zu sein, sind diese neuen Aufnahmen vor allem von einer Sache inspiriert: unserer Mitarbeit an dem ganz sicher einzigartigsten und spektakulärsten Konzert, das man sich überhaupt erträumen könnte.

ABBA

Als hätten ABBA mit 400 Millionen Tonträgerverkäufen, zahllosen ersten Plätzen in den Single- und Albumcharts und ihrem 2010 bezogenen Platz in der “Rock and Roll Hall of Fame“ nicht schon genügend Popgeschichte geschrieben, setzen sie nun mit ihrem “Abbatar“-Projekt noch eins drauf und werden damit endgültig ihr unverrückbares Denkmal im Pop-Pantheon errichten. Über fünf Wochen haben die vier Schweden auf einer Bühne vor 160 Kameras 25 Songs performt, sodass ihr Auftritt bis in die emotionalen Haarspitzen hinein eingefangen werden konnte.

Abba für ihr neues Album "Voyage"
Bild: Universial Music Group

Wir können uns demnächst mit dem Rest des Publikums schön zurücklehnen und zusehen, wie diese digitalen Versionen von uns unsere Songs live auf der Bühne präsentieren – in einer speziell dafür gebauten Arena in London.

ABBA

Das Songpaket dieser ABBA-“Voyage“ bietet alle Facetten, die man von den schwedischen Weltstars gewohnt ist, vor allem klangschöne Melodien. Dass dabei nicht gespart zu werden brauchte, beweist schon der hymnische Albumauftakt, der aufwendig vom Stockholm Concert Orchestra verpackt worden ist. Die ABBA-Botschaft “I Still Have Faith In You“ muss ja schließlich auch mit der nötigen Portion Glamour unterfüttert werden. Aber auch Zupackendes gibt es mit dem rockigen “No Doubt About It“ und – Überraschung! – ABBAs wohl ersten echten Weihnachtssong: “Little Things“, bei welchem auch Blockflöte und Kinderchor nicht fehlen dürfen. Den würdigen Abschluss dieses wie aus der Zeit gefallenen Albums bildet dann eine von weit aufgefächerten Streichern getragene “Ode To Freedom“, die auch aus einer Verdi-Oper stammen könnte.

Für “Voyage“ haben Benny und Björn außerordentlich routiniert in ihren ABBA-Songbaukasten gegriffen sowie Agnetha und Anni-Frid ihre Gesangsparts perfekt auf den Leib geschneidert. Aber sei es drum – die Zeitreise zurück in die Welt der Schlaghosen und hautengen Spandex Anzüge ist das allemal wert.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Youtube anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Die Songs

TitelDauer
I Still Have Faith In You5:09
When You Danced With Me2:50
Little Things3:08
Don’t Shut Me Down3:56
Just A Notion3:31
I Can Be That Woman4:01
Keep An Eye On Dan4:05
Bumblebee3:57
No Doubt About It2:56
Ode To Freedom3:32

ABBA “Voyage”
UMI/ Universal Music
EAN:  0602445084074
VÖ: 05.11.2021

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Nachmittag, 8. November 2021, 16:40 Uhr