Jetzt läuft:

Simply Red Something Got Me Started
  • Jetzt läuft:

    Simply Red Something Got Me Started
  • Davor lief:

  • Um> 23:51 Uhr lief: Jennifer Rush The Power Of Love
  • Um> 23:48 Uhr lief: The Small Faces Lazy Sunday
  • Um> 23:44 Uhr lief: Bruno Mars Marry You
  • Um> 23:40 Uhr lief: Agnetha Fältskog Wrap Your Arms Around Me
  • Um> 23:35 Uhr lief: Steve Miller Band The Joker
  • Um> 23:30 Uhr lief: Paul Young Come Back And Stay
  • Um> 23:25 Uhr lief: Emma Bunton What Took You So Long?
  • Um> 23:21 Uhr lief: Pink Floyd Hey You
  • Um> 23:17 Uhr lief: Kate Bush Babooshka

Nachtprogramm

Album der Woche Katie Melua – Album No. 8

Autor

Sie ist als Teenager von Mike Batt entdeckt worden und hat mit ihren ersten beiden Alben ihre englische Wahlheimat zum Kochen gebracht. Sie hält den Rekord für das tiefste Unterwasserkonzert und liebt das Fallschirmspringen. Und sie kann ihre Stimme so zärtlich klingen lassen wie kaum eine andere: Katie Melua. Dies stellt sie mit ihrem "Album No. 8" wieder einmal treffsicher unter Beweis.

Album-Cover: Katie Melua - "No.8"
Album-Cover: Katie Melua - "No.8" Bild: BMG (Warner)

Die Karriere der am 16. September 1984 in Kutaissi in der damaligen "Georgischen Sozialistischen Sowjetrepublik" geborenen Ketevan "Katie" Melua begann im Jahr 2000. Damals gewann sie im Alter von 15 Jahren die trashige Talent-Show "Stars Up Their Noses" mit dem Song "Without You". Zwei Jahre später, während ihrer Ausbildung an der renommierten Londoner BRIT School for Performing Arts & Technology, wurde der umtriebige englische Sänger, Komponist und Produzent Mike Batt auf sie aufmerksam. Batt nahm Katie Melua unter seine Fittiche und machte sie zum internationalen Star, wobei er nichts dem Zufall überließ. Den Preis für ihre atemberaubende Karriere zahlte die junge Sängerin 2010, als sie sich nach einem Nervenzusammenbruch mit einer akuten Psychose in Behandlung begeben musste.

Eine voll auf ihre Musik fokussierte Künstlerin

Katie Melua
Katie Melua Bild: Imago | Viadata

Doch das ist jetzt Geschichte. Auf ihrem am 16. Oktober veröffentlichten "Album No. 8" präsentiert Katie Melua sich als voll auf ihre Musik fokussierte Künstlerin. Sie lässt sich zwar auf dem Artwork ihres Albums als zerbrechliche Person inszenieren, die mit weit geöffneten Augen eher erstaunt als prüfend in die Welt blickt, doch dieser Eindruck täuscht. Denn die Musikerin mit der sanften Stimme weiß mittlerweile genau, was sie umsetzen möchte, und legt an sich selbst hohe Maßstäbe an. Dies hat sie Bremen Eins im Gespräch verraten:

Katie Melua über den Stellenwert ihres Album

Audio vom 19. Oktober 2020
Katie Melua
Katie Melua Bild: Imago | Viadata

Auf der Suche nach dem passenden Albumtitel

Angesichts dieser unbestreitbar hohen Ansprüche entwickelte sich die Suche nach einem adäquaten Albumtitel zu einer Herkules-Aufgabe, hinter welcher Katie Meluas künstlerische Anstrengungen als musikalische Spielereien zu verschwinden drohten. Schließlich erschien der Sängerin die schlichteste Lösung als die beste:

Katie Melua über den Albumtitel

Audio vom 19. Oktober 2020
Katie Melua
Katie Melua Bild: Imago | Viadata

Katie Melua – schöne Stimme, schöne Songs

Ihrem Klangrezept "schöne Stimme, schöne Songs" bleibt Katie Melua als Sachwalterin des Wohlklangs auch mit den zehn neuen Titeln ihres "Album No. 8" treu. Thematisch möchte sie die Liebe in ihren verschiedenen Ausprägungen einfangen. Dabei hat Katie Melua selbst auch einen klaren Perspektivwechsel vollziehen müssen, da ihre Ehe mit dem ehemaligen Motorradrennfahrer und Weltmeister James Toseland an ein Ende gekommen ist. Vor diesem Hintergrund erhalten der letzte Song "Remind Me To Forget" sowie der Aufmacher "A Love Like That" ihres "Album No. 8" jeweils eine besondere Bedeutung. Das fast in eine Art James-Bond-Sound gewandete "A Love Like That" ist von Katie Melua mit besonderem Gespür für die emotionale Ausrichtung ihres neuen Albums ganz bewusst an dessen Beginn gestellt worden:

Katie Melua über "A Love Like That"

Audio vom 19. Oktober 2020
Katie Melua
Katie Melua Bild: Imago | Viadata

Mit Leo Abrahams auf der Suche nach Perfektion

Passend zu ihrer Biografie – Katie Meluas Familie war vor den Folgen der Bürgerkriege in Georgien zunächst ins nordirische Belfast emigriert und später nach London gezogen - fanden die Aufnahmen für das "Album No. 8" in England und in Katie Meluas Geburtsland statt:

Katie Melua über die Aufnahmen

Audio vom 19. Oktober 2020
Katie Melua
Katie Melua Bild: Imago | Viadata

Bereits für ihr im Oktober 2016 erschienenes Album "In Winter" hatte Katie Melua sich von der vertraglichen Bindung an Mike Batt und sein Dramatico-Label gelöst, um zusammen mit dem georgischen Gori Woman’s Choir in ihrem Geburtsland neue musikalische Pfade zu beschreiten. Für ihr "Album No. 8" nun hat Katie Melua in Leo Abrahams einen Produzenten gefunden, der ebenso von Musik besessen ist und nach Perfektion strebt wie sie selbst. So hatte Abrahams die Streichereinleitung zu "A Love Like That" etwa zwanzigmal aufnehmen lassen, bevor er einen Take mit dem richtigen Maß an Aggressivität identifizieren konnte. Den Kontakt zu Leo Abrahams hatte Katie Meluas Koautor und Begleitmusiker Tim Harries hergestellt:

Katie Melua über ihren Produzenten Leo Abrahams

Audio vom 19. Oktober 2020
Katie Melua
Katie Melua Bild: Imago | Viadata

Die letzte Aufnahmesession war entscheidend

Aber auch vor der Sängerin selbst machte Leo Abrahams auf seiner Suche nach dem perfekten Klang nicht halt. So bat er Katie Melua, nachdem alle Aufnahmen bereits im Kasten waren, ihren Gesang "nur zur Sicherheit" weitere drei Mal aufzunehmen. Abrahams Rechnung ging auf. Für ihn gehört die letzte Aufnahmesession zu den "außergewöhnlichsten Darbietungen", die er jemals im Studio erlebt habe. Und auch Katie Melua selbst weiß Gespür und Ehrlichkeit ihres Produzenten zu schätzen:

Katie Melua über die letzte Aufnahmesession

Audio vom 19. Oktober 2020
Katie Melua
Katie Melua Bild: Imago | Viadata

Beim Songwriting orientiert sich Katie Melua an großen Namen, nennt Joni Mitchell und den Übervater guten Songwritings, Bob Dylan. Um sich als Songwriterin ganz bewusst fortzubilden, belegte Katie Melua einen Kurs für Kurzbelletristik an der Faber Academy in London. Nun lotet sie als Texterin einfach einmal ihre Grenzen aus:

Katie Melua über "English Manner" und die Bedeutung von Folksongs

Audio vom 19. Oktober 2020
Katie Melua
Katie Melua Bild: Imago | Viadata

Auf der Suche nach Texten voller Wahrheit

Den Themenkreis Liebe und Begehren hat Katie Melua schon immer in ihren Songs aufgesucht. Damit hat sie nachweislich richtig gelegen: Neben Kate Bush kann Katie Melua als einzige britische Musikerin auf sieben aufeinanderfolgende Alben in den Top Ten der britischen Albumcharts verweisen. Jetzt, als ambitionierte Songwriterin, hat sie sich auf die Suche nach der größtmöglichen Wahrheit in ihren Songtexten gemacht. Das ist auch Leo Abrahams nicht verborgen geblieben. Er betont, dass er noch nie jemanden getroffen habe, der mit solch enormer Leidenschaft an jeder Textzeile herumfeile:

Katie Melua über die Entstehung ihrer Songs

Audio vom 19. Oktober 2020
Katie Melua
Katie Melua Bild: Imago | Viadata

Inspiriert vom Leben und der Liebe

Für Katie Melua sind die Zeiten des zierlichen jungen Mädchens mit der Akustikgitarre längst vorbei. Heute kennt sie sich in der Musik ungemein gut aus. Sie hat ihren ganz eigenen Stil entwickelt und besitzt den Mut zum Ruhigen und Leisen, denn das Versteckspiel hinter musikalischem Getöse ist so gar nicht ihr Ding. Sich von der Unerfahrenheit der Jugend zu distanzieren, scheint der Sängerin wichtig zu sein, denn sie verweist im Gespräch mehrfach auf ihr Alter. Ihre Inspiration holt Katie Melua sich vom Leben und von der Liebe; sie geht dabei zurück bis zu ihren Kindheitserinnerungen:

Katie Melua über Inspiration und "Leaving The Mountain"

Audio vom 19. Oktober 2020
Katie Melua
Katie Melua Bild: Imago | Viadata

Autobiografisches gibt Katie Melua beim Songwriting das nötige Selbstvertrauen, denn damit stützt sie sich auf reale Begebenheiten. Bei den beiden Songs "Leaving The Mountain" und "Maybe I Dreamt It" – einer Verneigung vor der 2009 verstorbenen deutschen Choreografin Pina Bausch - war dann auch ihr Bruder Zurab Melua ihr Koautor:

Katie Melua über Autobiografisches in ihren Songs

Audio vom 19. Oktober 2020
Katie Melua
Katie Melua Bild: Imago | Viadata

Album No. 8: Ein Lebensbuch der Liebe

Sicherlich ist die Mehrzahl der neuen Songs von Katie Melua ruhig, aber ihr "Album No. 8" schlicht ein Balladenalbum zu nennen, wäre zu kurz gesprungen. Dazu ist es musikalisch zu vielschichtig. Ihren perspektivenreichen Blick auf Liebe, Zuneigung und Gemeinsamkeit verpackt die Sängerin behutsam in einen schwebenden und bisweilen geheimnisvollen Sound:

Katie Melua darüber, was ihr Sound vermitteln soll

Audio vom 19. Oktober 2020
Katie Melua
Katie Melua Bild: Imago | Viadata

In der Tradition streichergesättigter Popalben

Mit den Streicherklängen des Georgian Philharmonic Orchestra haben Katie Melua und Leo Abrahams dem "Album No. 8" weitere großzügige Klangräume eröffnet. Mit Begeisterung ist die Sängerin in diese eingetreten:

Katie Melua über den Orchestersound

Audio vom 19. Oktober 2020
Katie Melua
Katie Melua Bild: Imago | Viadata

Nicht auftrumpfend, sondern bescheiden verortet Katie Melua damit ihr aktuelles Album in der Tradition streichergesättigter Alben der 70er:

Katie Melua über die Bedeutung des Orchestersounds für Popmusik

Audio vom 19. Oktober 2020
Katie Melua
Katie Melua Bild: Imago | Viadata

Ein zarter Hauch von Jazz

Katie Melua versucht sich vom Denken in Musikgenres freizumachen. Dennoch gibt sie zu, den Jazz zu lieben und sich besonders für den kammermusikalischen Sound des US-amerikanischen Jazzpianisten Brad Mehldau zu begeistern. Und so ist der Jazz wie ein leichtes Vibrieren in Katie Meluas Musik spürbar. Am deutlichsten sicherlich in "Voices In The Night":

Katie Melua über Jazz

Audio vom 19. Oktober 2020
Katie Melua
Katie Melua Bild: Imago | Viadata

Die Möglichkeit, neue Alben aufzunehmen, begreift Katie Melua als ihre musikalische Glücksformel. Genau deshalb auch hat sie sich mit vollem Engagement in ihr "Album No. 8" geworfen. Mit seiner Klangschönheit und seinem ruhigen Puls passt es bestens zur Melancholie dämmriger Herbstabende, wenn sich das Licht in den Regentropfen am Fenster bricht. Unterm Strich ist Katie Meluas "Album No. 8" ein ungemein zärtliches Album geworden – es steckt ja auch voller Liebe!

Anm.: Zum Zeitpunkt des Interviews war Katie Melua noch 35 Jahre alt – mittlerweile ist sie am 16. September 2020 36 geworden.


Titelliste

Titel
A Love Like That
English Manner
Leaving The Mountain
Joy
Voices In the Night
Maybe I Dreamt It
Heading Home
Your Longing Is Gone
Airtime
Remind Me To Forget

Katie Melua: "Album No. 8"
BMG Rights Management
EAN: 538624882
VÖ: 16. Oktober 2020

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Nachmittag, 19. Oktober 2020, 16:40 Uhr