Jetzt läuft:

Los Bravos Black Is Black
  • Als nächstes läuft:

  • Um 13:46 Uhr läuft: Westernhagen Ganz Und Gar
  • Jetzt läuft:

    Los Bravos Black Is Black
  • Davor lief:

  • Um> 13:40 Uhr lief: Walk The Moon Shut Up And Dance
  • Um> 13:35 Uhr lief: Rupert Holmes Escape (The Pina Colada Song)
  • Um> 13:31 Uhr lief: Belinda Carlisle Heaven Is A Place On Earth
  • Um> 13:26 Uhr lief: The Cure Friday I'm In Love
  • Um> 13:22 Uhr lief: Kenny Rogers & Dolly Parton Islands In The Stream
  • Um> 13:19 Uhr lief: Phil Collins You Can't Hurry Love
  • Um> 13:15 Uhr lief: Earth Wind & Fire Fantasy
  • Um> 13:08 Uhr lief: Michael Patrick Kelly Beautiful Madness
  • Um> 13:05 Uhr lief: Mike Oldfield & Maggie Reilly Moonlight Shadow

Der Mittag mit Lutz Hanker

Album der Woche Elles Bailey holt den Blues-Rock von Nashville nach Devon

Autor

Devon statt Nashville, die eigene Tour-Band anstelle von ausgebufften Studiomusikern und dann auch noch ein Produzent, der für Heavy Metal steht. Kann das funktionieren? Absolut! Das beweist die englische Blues-Rock-Sängerin Elles Bailey mit ihrem neuen Album ”Shining In The Half Light”.

Cover des Albums "Shining In The Half Light" von Elles Bailey
Bild: Outlaw
Cover des Albums "Shining In The Half Light" von Elles Bailey

So klingt Elles Baileys Album "Shining In The Half Light"

So klingt Elles Baileys Album "Shining In The Half Light"

Bild: Outlaw

Es ist ein vor kraftvoller Energie vibrierender Longplayer, den die in Bristol lebende Songwriterin, Sängerin und Bandleaderin Elles Bailey am 25. Februar vorgelegt hat. “Shining In The Half Light“ ist das dritte und nach eigenem Bekunden persönlichste Album der sich gern mit Hut zeigenden Musikerin. Dass dabei alles anders werden sollte als zuvor, ist der – man mag es ja kaum mehr schreiben – Pandemie geschuldet.    

Für uns aus der Unterhaltungsmusikbranche waren die Türen verschlossen, die Bühnen abgebaut, die Beschallungsanlagen waren zerlegt und die Lichter abgedreht.

Elles Bailey

“Shining In The Half Light” kommt oberflächlich betrachtet erst einmal als kraftvolles, bisweilen kantiges Blues-Rock-Album daher. Doch der Unterbau der zehn dort versammelten Songs ist dann doch überraschend vielschichtig. Mit immer noch spürbarer Bedrückung schildert Elles Bailey gegenüber Bremen Eins ihre Gefühle angesichts des ersten Lockdowns im März 2020, als der gesamte britische Kulturbetrieb zum Erliegen kam. Mit der Arbeit an ihrer aktuellen Platte ist sie ganz bewusst gegen diese erdückende Stille der Lockdowns angegangen und hat sich aus dem Halbdunkel, welches sie in ihrem Albumtitel erwähnt, zu befreien versucht.

Dieses Album ist inspiriert von den Leuten, die in kummervollen Zeiten Liebe ausstrahlen und Hoffnung in Zeiten der Furcht, ebenso wie Verbindung in einer Zeit der Vereinsamung.

Elles Bailey
Sängerin Elles Bailey sitzt auf einem Stuhl vor einem Klavier
Bild: Rob Blackam | Rob Blackam

Dieser Befreiungsschlag ist der sowohl 2020, als auch 2021 als "UK Blues Artist of the Year" ausgezeichneten Musikerin trefflich gelungen. Wie viele andere von den Bühnen verbannte Kulturschaffende hat sie sich vor den Monitor gesetzt und online den Kontakt zu ihren Fans aufgenommen. Die ihr dabei entgegengebrachte Wertschätzung und die spürbare Begeisterung haben Elles Bailey weiteren Auftrieb für ihr aktuelles Album gegeben. Diese Liebe zur Livemusik habe sogar zu neuen Freundschaften ihrer Fans untereinander rund um den Globus geführt, stellt die Sängerin immer noch sehr berührt davon fest. Also hat sie ihr Album unter anderem den Menschen gewidmet, die ihr so viel Halt gegeben haben.

Ich bin bei diesem Album wirklich sehr, sehr aufrichtig gewesen, was mir sehr wichtig ist. Fürs Songwriting ist Ehrlichkeit überhaupt das Allerwichtigste!

Elles Bailey

Es gibt eine eiserne Grundvoraussetzung für ihr Songwriting, stellt Elles Bailey klar. Sie möchte immer über etwas schreiben, das sie kennt und versteht, womit sie also auf ehrliche Weise umgehen kann. Alle Geschichten, die sie auf ihrem Album erzählt, fühlen sich für sie sehr persönlich an und tragen autobiografische Züge. Das geht vom kernigen “The Game“, welches ihre Erfahrungen als unabhängige Künstlerin im Haifischbecken Musikbusiness thematisiert, über das auf Raubkatzenpfoten schleichende “Cheats And Liars“, einer Abrechnung mit denjenigen, die den Kulturbetrieb erst runtergefahren und dann haben im Regen stehen lassen, bis hin zu “Colours Start To Run“. Hier schildert Bailey selbstironisch, wie sich ihr Wunsch, nach intensivem Touring durch elf verschiedene Länder endlich einmal zur Ruhe zu kommen, schneller als gedacht durch die Pandemie erfüllt hat.

Bisher hatte ich alle meine Platten in Nashville aufgenommen, aber da mir hier im Vereinigten Königreich ja eine so großartige Tour-Band zur Verfügung steht, eröffnete mir das die Möglichkeit und die neue Erfahrung, eine Platte mit ihr zu machen.

Elles Bailey
Elles Bailey
Bild: Rob Blackam | Rob Blackam

Dieses unvermittelte „Zurück auf Los!“ hat Elles Bailey radikal umgekrempelt in ein „Jetzt erst recht!“. Eigentlich hätte sie ihr neues Album wie gewohnt in Nashville aufnehmen sollen und saß mit ihrem Gitarristen Joe Wilkins quasi schon auf gepackten Koffern, als alle ihre Pläne sich von einem Moment auf den anderen zerschlugen. Wer sollte nun ihr Album produzieren? Dass ihr dafür ausgerechnet ihr Landsmann Dan Weller empfohlen wurde, der sich mit Heavy Metal einen Namen gemacht hat, konnte Bailey zunächst nicht so recht nachvollziehen. Als ihr ein Freund aber auf den Kopf zusagte: „Wenn es jemanden im Vereinigten Königreich gibt, dann ist es Dan Weller!“, waren die Würfel gefallen. Schließlich stand ihr ja auch ihre Tour-Band zu Verfügung und so packte sie den Stier bei den Hörnern und isolierte sich im Dezember 2020 für zwei Wochen in den Middle Farm Studios in Devon.

Mir bedeutet es sehr viel, in Zeiten sonderbarer, gespenstischer Stille dieses Album ohne soziale Distanz aufgenommen zu haben.

Elles Bailey

Jetzt, nach absolvierter “Sunshine City Tour“ und dem fertigen Album am Start, ist  Elles Bailey glücklich über die wunderbare Erfahrung mit ihrem Produzenten Dan Weller. Und mehr noch: Für ihren Stilmix aus Blues, Rootsmusik und Rock brauche es die Live-Atmosphäre im Studio, stellt die Sängerin mit der rauchigen Stimme klar. Letztere verdankt sie einer frühkindlichen Lungenentzündung, aufgrund derer sie 17 Tage intubiert werden musste. Jetzt ist sie glücklich über ihr heiseres Timbre, das ist ihr auf ihren intensiven Touren klar geworden. Der Live-Sound, den die nimmermüde Musikerin als Fanal gegen die gespenstische Stille der Lockdowns anstrebte und der ganz traditionell auf Band aufgenommen wurde, ist in der Tat auf “Shining In The Half Light“ von Anfang bis Ende spürbar. Das alles ist die 18 Monate, in denen die bald 34-jährige Bailey niemanden außer ihren Bandmitgliedern und ihrem Mann umarmt hat, wohl wert gewesen.

In diesen unsicheren Zeiten ein Album aufzunehmen und gleichzeitig Mutter zu werden, hat definitiv meinen Blick auf mich selbst als Künstlerin verändert.

Elles Bailey

“Shining In The Half Light“ und die mit der Entstehung dieses Albums verbundenen Lebensumstände haben Elles Bailey die Augen dafür geöffnet, welcher Mensch sie überhaupt ist - ohne ihre Shows. Mittlerweile ist sie Mutter geworden und hat ihr aktuelles Album ihrem „hell leuchtenden Stern“ Jasper gewidmet. Ohne die Pandemie wäre ihre neue Platte sicherlich eine andere geworden, stellt sie fest, denn sie habe sich ganz auf ihre persönlichen Erfahrungen während dieser Zeit im Halbdunkel konzentriert. Ohne das Turbogefühl, ständig auf Tour zu sein, und ohne den Glanz der Bühnenlichter. Auf “Shining In The Half Light“ erzählt Bailey eben ihre ganz persönliche Pandemiegeschichte. Mit einem dann wieder absolut lebensbejahenden Schlusspunkt, denn die fertigen Mixes hatte sie sich im Wartezimmer am Tag ihrer Entbindung angehört.

Elles Bailey
Bild: Rob Blackam | Rob Blackam

Mir ist bewusst, dass ich zu den Glücklichen gehöre, und ich hoffe einfach, dass dieses Album ein bisschen Liebe weitergibt.

Elles Bailey

Auf den jaulenden Gitarren, dem deftigen Beat des Schlagzeugs, aber auch auf dem von der Londoner Singer-Songwriterin Izo FitzRoy arrangierten flauschigen Backgroundgesang segelt Elles Bailey zwischen vulkanischem und sanftem Druck kreuzend dahin. Die Musikerin mit einer der wohl beeindruckendsten Gesangsstimmen Großbritanniens versteht sich auf den „Blues mit einer netten Prise kantigen Rocks“ ebenso gut wie auf ihre beschwörende poetische Ader, die sich in den farbigen Bildern ihrer Sprache niederschlägt.

“Shining In The Half Light“ solle als Album eine erhebende und beseelte Atmosphäre vermitteln, hofft Elles Bailey. Die ist unter diesem brodelnden Blues-Rock made in England auch zu spüren. Devon und Heavy Metal sei Dank.

Die Songs

TitelDauer
Cheats And Liars03:49
The Game03:04
Stones03:25
Colours Start To Run03:28
Different Kind Of Love04:00
Who's That03:41
Sunshine City04:17
Halfway House04:49
Riding Out The Storm04:39
Shining In The Half Light03:39

Elles Bailey ”Standing In The Half Light”
Outlaw Music
EAN: 9705274114965
VÖ: 25.02.2022

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Nachmittag, 28. Februar 2022, 16:40 Uhr