Jetzt läuft:

The Commodores Nightshift
  • Jetzt läuft:

    The Commodores Nightshift
  • Davor lief:

  • Um> 21:22 Uhr lief: Cher Believe
  • Um> 21:19 Uhr lief: Brenton Wood Gimme A Little Sign
  • Um> 21:15 Uhr lief: Gianna Nannini Bello E Impossibile
  • Um> 21:11 Uhr lief: John Mellencamp & Bruce Springsteen Did You Say Such A Thing
  • Um> 21:08 Uhr lief: John Paul Young Love Is In The Air
  • Um> 21:04 Uhr lief: Paul Young Love Of The Common People
  • Um> 20:56 Uhr lief: Simply Red Something Got Me Started
  • Um> 20:52 Uhr lief: Whitesnake Is This Love
  • Um> 20:49 Uhr lief: The Archies Sugar, Sugar

Der Abend mit Katharina Mild

Der Parzellist Ein Leben wie im alten Rom: Weinrebe im Garten anbauen

Jens Schellhass aka Der Parzellist versteckt sich hinter einen Weinpflanze
Der Parzellist auf der Sonnenseite seines Gartens. Wenn alles gut geht, wachsen ihm hier in Kürze die süßesten Trauben in den Mund.

Ein Leben wie im alten Rom: Weinrebe im Garten anbauen

Die Liebste unseres Parzellisten wünscht sich, dass ihr süße Trauben in den Mund fallen wie im alten Rom. Darum hat unser Gartenfreund nun Wein gepflanzt.

Bild: Radio Bremen | Jens Schellhass

Informationen zum Audio

Die Liebste unseres Parzellisten wünscht sich, dass ihr süße Trauben in den Mund fallen wie im alten Rom. Darum hat unser Gartenfreund nun Wein gepflanzt.

Die Liebste unseres Parzellisten hat sich ein Leben wie im alten Rom gewünscht, mit Frischluft-Wedel und hübschen Lakaien, die ihr die süßesten Trauben in den Mund gleiten lassen. Den Grundstein dafür hat unser Gartenfreund bereits gelegt. Er hat eine Weinrebe gepflanzt. Die Pflanze ist relativ anspruchslos. Sie braucht einen sonnigen Standort, am besten an einer Mauer oder Hauswand, da die Steine auch noch in der Dunkelheit die Wärme des Tages abgeben. Vor dem Pflanzen sollte der Wurzelballen der Rebe eine Weile in Wasser getränkt werden. Das Pflanzloch sollte mindestens 40 Zentimeter tief und 30 Zentimeter breit gegraben werden. Ein paar Schaufeln Kompost oder gute Gartenerde tun der Pflanze sicher gut.

Zwei bis drei Jahre muss die junge Rebe gegossen werden. Danach sind die Wurzeln tief genug, dass sie sich, außer in sehr trockenen Sommern, selbst versorgen kann. Zum Gießen ist ein kleiner Erdwall um die Pflanze hilfreich. So gelangt das Wasser sicher an sein Ziel. Fehlt die Rankhilfe. Dafür werden zwei Pfähle in Einschlaghülsen im Boden verankert. In einer Höhe ab 50 Zentimetern wird waagerecht rostfreier Draht an den Pfählen befestigt, und alle 30 Zentimeter parallel eine weitere Spur gelegt. Diese Arbeit will sich unser Parzellist allerdings für die kommende Woche vorbehalten. Sie können also ruhig schon mal pflanzen.