Jetzt läuft:

Rick Astley Together Forever
  • Jetzt läuft:

    Rick Astley Together Forever
  • Davor lief:

  • Um> 17:24 Uhr lief: Marlon Roudette New Age
  • Um> 17:18 Uhr lief: Stampeders feat. Wolfman Jack Hit The Road Jack
  • Um> 17:14 Uhr lief: France Gall Ella, Elle L'A
  • Um> 17:09 Uhr lief: Ed Sheeran Happier
  • Um> 17:05 Uhr lief: Glass Tiger Don't Forget Me (When I'm Gone)
  • Um> 16:55 Uhr lief: Kenny Rogers & Dolly Parton Islands In The Stream
  • Um> 16:53 Uhr lief: Eric Carmen Hungry Eyes
  • Um> 16:49 Uhr lief: Pulp Disco 2000
  • Um> 16:44 Uhr lief: Eurythmics Love Is A Stranger

Das Wochenende mit Ariane Wirth

Der Parzellist Blühendes Balkonien

Blühendes Balkonien

Audio vom 11. August 2021
Der Parzellist kümmert sich um die Pflanzen auf dem Balkon
Balkonien ist in diesem Jahr das nahe gelegene Reiseziel unseres Parzellisten. Schließlich muss er sich von der Plackerei in seinem Garten erholen. Aber auch hier lauert Arbeit. Bild: Radio Bremen | Jens Schellhass

Blühende Pflanzen mögen es nicht, umgetopft zu werden. Deshalb brauchen sie besondere Pflege, dürfen nicht trocken fallen aber auch nicht lange im Wasser stehen.

Informationen zum Audio

Blühende Pflanzen mögen es nicht, umgetopft zu werden. Deshalb brauchen sie besondere Pflege, dürfen nicht trocken fallen aber auch nicht lange im Wasser stehen.

Eigentlich wollte unser Parzellist es sich so richtig auf seinem Balkon gemütlich machen, um sich von seiner anstrengenden Gartenarbeit zu erholen. Plötzlich aber musste er feststellen, dass auch hier eine Menge Arbeit lauert, wenn es hübsch sein soll.

Es ist nämlich so: Wer Blumen pflanzt, wenn sie blühen, muss wissen, dass sie dann keine Wurzeln bilden. Sie machen sich ausschließlich hübsch für die Bienen. Das heißt, wer sie jetzt eintopft, muss sie ganz besonders pflegen. Sie dürfen nicht in Nässe stehen aber auch nicht völlig austrocknen.

Außerdem ist die Wahl der richtigen Erde wichtig. Eine Universalerde, wie es auf vielen Tüten steht, gibt es nicht. Es gibt Pflanzen die brauchen viel Nährstoffe, wie Rosen und Hortensien. Auch Kräuter wie Basilikum, Petersilie und Schnittlauch brauchen einen nahrhaften Boden. Und es gibt Pflanzen, die brauchen einen mageren Boden, wie Nelken, Thymian oder Oregano. Eine grobes Eselsbrücke verrät, welches Grün von welcher Erde satt wird. Schnellwachsende Pflanzen mit großen Blättern brauchen in der Regel einen nahrhaften Boden. Wächst eine Pflanze langsam mit kleinen Blättern, ist von einer mageren Erde auszugehen.

Darum müssen Sie sich allerdings nicht diverse Blumenerden kaufen. Mixen Sie einfach. Bei Pflanzen für magere Böden mischen sie die Erde mit Sand, Kies, Blähton oder Katzenstreu. Üppig wachsendes Grün liebt Kompost, Pferdemist, Hornspäne oder Wolle als Beigabe. Grade Wolle und Hornspäne geben ihre Nährstoffe langsam ab, sodass Sie auf die Beigabe von Flüssigdünger getrost eine gute Weile verzichten können.