Jetzt läuft:

10cc Dreadlock Holiday
  • Jetzt läuft:

    10cc Dreadlock Holiday
  • Davor lief:

  • Um> 23:51 Uhr lief: Billy Joel Uptown Girl
  • Um> 23:47 Uhr lief: Katie Melua Your Longing Is Gone
  • Um> 23:44 Uhr lief: Los Bravos Black Is Black
  • Um> 23:39 Uhr lief: Achim Reichel Der Spieler
  • Um> 23:34 Uhr lief: Whitney Houston I Will Always Love You
  • Um> 23:30 Uhr lief: Slade Far Far Away
  • Um> 23:26 Uhr lief: Michael Patrick Kelly Roundabouts
  • Um> 23:19 Uhr lief: José Feliciano Loving Her Was Easier
  • Um> 23:16 Uhr lief: Madonna Like A Virgin

Nachtprogramm

Der Parzellist Wenn die Blümchen durstig sind

Wenn die Blümchen durstig sind

Audio vom 21. Juli 2021
Der Parzellist Jens Schellhass zeigt auf zwei verklebte Tontöpfe in einem Blumenbeet
Unser Parzellist hat eine Olla gebaut. Eingebuddelt in die Erde versorgen die beiden gut verklebten Tontöpfe Blumen und Gemüse für mehrere Tage mit ausreichend Wasser. Bild: Radio Bremen | Jens Schellhass

Damit Blumen und Gemüse während seines Urlaubs nicht verdursten, hat unser Parzellist ein paar Ollas gebaut - übereinander gestülpte und verklebte Tontöpfe.

Informationen zum Audio

Damit Blumen und Gemüse während seines Urlaubs nicht verdursten, hat unser Parzellist ein paar Ollas gebaut - übereinander gestülpte und verklebte Tontöpfe.

Es ist nicht so, dass sich unser Parzellist nicht auf seinen Urlaub freut. Aber immer, wenn er seinen Garten für ein paar Tage verlässt und es nicht regnet, dann sorgt er sich, dass seine geliebte Flora verdursten könnte. Deshalb hat er sich jetzt ein besonderes Bewässerungssystem zugelegt: Ollas.

Eine Olla ist ein Tongefäß mit einer kleinen Öffnung nach oben. Eingegraben in die Erde versorgt sie Blumen und Gemüse für drei bis fünf Tage mit Wasser - ausreichend immerhin für einen Kurzurlaub. Eine Olla hat noch mehr Vorteile: Da der Ton die Pflanzen unterirdisch bewässert, verdunstet weniger Wasser. Es kommt also ausschließlich dem Grün zu Gute. Und weil, wenn es nicht regnet, die Oberfläche trocken bleibt, schwinden zusätzlich die Überlebenschancen der Schnecken. Und falls es doch regnet, und die Erde nass ist, behält die Olla ihr Wasser und gibt es erst dann weiter ab, wenn die Erde austrocknet.

Da fertige Ollas im Handel recht teuer sind, hat sich unser Parzellist ein paar Exemplare selbst gebaut. Sie brauchen pro Stück:

2 Blumentöpfe (am besten mit zwei Zentimetern unterschied im Durchmesser. So lassen sie sich wie Legosteine zusammenfügen.) Ferner brauchen Sie ein Stück Fliese, als Kleber Zement, Silikon oder wetterfeste Spachtelmasse und ein Steinchen zur oberen Abdeckung des Lochs.

Und so einfach wird's gemacht. Kleben sie das Kachelstück über das Loch des größeren Topfes und zwar so, dass kein Wasser daraus entweichen kann. Verkleben sie nun den zweiten Topf kopfüber mit dem ersten Topf. Auch diese Fuge sollte wasserdicht sein. Dann graben sie die fertige Olla so tief ein, dass ca. 5 Zentimeter aus dem Boden ragen. Füllen Sie nun Wasser durch das obere Loch ein, und legen Sie dann einen Stein aufs Loch, damit kein Schmutz und keine Tierchen hineingelangen. Fertig ist Ihr Bewässerungssystem.

Bleibt mir nur noch, Ihnen schöne Ferien zu wünschen. Bleiben Sie gesund.