Jetzt läuft:

10cc Dreadlock Holiday
  • Jetzt läuft:

    10cc Dreadlock Holiday
  • Davor lief:

  • Um> 23:51 Uhr lief: Billy Joel Uptown Girl
  • Um> 23:47 Uhr lief: Katie Melua Your Longing Is Gone
  • Um> 23:44 Uhr lief: Los Bravos Black Is Black
  • Um> 23:39 Uhr lief: Achim Reichel Der Spieler
  • Um> 23:34 Uhr lief: Whitney Houston I Will Always Love You
  • Um> 23:30 Uhr lief: Slade Far Far Away
  • Um> 23:26 Uhr lief: Michael Patrick Kelly Roundabouts
  • Um> 23:19 Uhr lief: José Feliciano Loving Her Was Easier
  • Um> 23:16 Uhr lief: Madonna Like A Virgin

Nachtprogramm

Der Parzellist Die Cola gegen Rheumatismus

Die Cola gegen Rheumatismus

Audio vom 7. Juli 2021
Der Parzellist hält in der einen Hand das Cola-Kraut und in der anderen seine selbstgebraute Cola.
Lassen Sie sich von der gelben Farbe nicht täuschen. Unser Parzellist hält eine Cola in der Hand, und die hat er auch noch selbst gebraut - aus Cola-Kraut alias Eberraute. Bild: Radio Bremen | Jens Schellhass

Unser Parzellist hat sie ich die Eberraute vernarrt. Aus dem Kraut lässt sich eine Cola brauen, die gesund ist. Das Rezept ist einfach und die Staude genügsam.

Informationen zum Audio

Unser Parzellist hat sie ich die Eberraute vernarrt. Aus dem Kraut lässt sich eine Cola brauen, die gesund ist. Das Rezept ist einfach und die Staude genügsam.

Wem Cola schmeckt, der wird bedauern, dass sie ungesund ist - zu viel Zucker und einiges an Koffein. Unser Parzellist verzichtet trotzdem nicht darauf und braut sie sich einfach selbst. Seine Cola ist gesund. Das Kraut dafür hat er in seinem Garten angebaut. Es hilft gegen Hauterkrankungen, Verdauungsstörungen, Rheuma und Gicht. Sein Name: Cola-Kraut oder auch Eberraute. Die Herstellung der gesunden Cola ist denkbar einfach: Fünf Zweige der Eberraute mit 200 Milliliter kochendem Wasser übergießen. Zwei Esslöffel Honig rein, oder karamellisierten Zucker, und abkühlen lassen. Danach mit 100 Milliliter Orangensaft (Zitronensaft geht auch) vermischen und mit einer Flasche kaltem Sprudelwasser aufgießen. Natürlich wird das Getränk eiskalt, am besten mit Eiswürfen, serviert. Diese Cola ist zwar gelb, steht der gekauften aber geschmacklich in nichts nach. Lecker! Das Cola-Kraut schmeckt als Gewürz auch bestens zu Fleisch- oder Fischgerichten, in Salaten und Quarkspeisen oder als Zusatz im Tee. Wer sich die Eberraute selbst in den Garten pflanzen möchte, braucht keinen ausgereiften grünen Daumen. Das Kraut braucht Sonne, wenn es trocken ist einen Schwupps Wasser, und sehr dankbar wäre es hin und wieder über kleine Gabe Kompost. Und weil die Eberraute eine Staude ist, wächst sie nach jedem Winter wieder neu. Fazit: Wer ein Stückchen Erde hat, braucht unbedingt die Eberraute.